suche Korkdämmung oder Korkinteressierte

    • suche Korkdämmung oder Korkinteressierte

      Moin Moin,

      bin auf der Suche nach 100mm Korkdämmplatten, oder ner Interessengemeinschaft, um ne gewisse Abnahmemenge zu generieren. Falls sich eine Mindestmenge von 10 cbm daraus ergeben sollte, würde ich selbst die Bestellung über den Großhandel machen, was beste qm-Preise zur folge hätte ;) .


      freundlich grüßend,
      basti
    • Servus,

      du hast Recht, Kork ist sicherlich mit einem Raumgewicht von 100-130 kg/cbm nicht die leichteste Dämmung auf dem Markt ;)
      aber sie bietet aus meiner Sicht unschlagbare Vorteile, wenn ein Sandwich-wandelement entstehen soll, welches ohne weitere Konstruktionshölzer oder sonstige aussteifende Elemente auskommt, außer die beiden Decklagen Innen und Außen. Für mich steht eine hohe Wohn- und Raumqualität, die in großen Teilen mit der Konstruktion und Materialität von Wand und Decke zu tun hat, klar im Vordergrund.

      gruß,
      basti
    • Ein Sandwichplatte mit Nut und Federbrettern?
      Sollen die Innen und Außenbretter Überkreuz laufen? Also eine Senkrecht und dieandere Waagerecht?
      Wie soll die Verbindung der einzelne Schichten erfolgen? Verschrauben,vernageln, verdübeln, verkleben?
      Hast Du die Möglichkeit solche Sandwichplatten zu produzieren?
      Diese müssen ja in Formen oder zumindest im Liegen hergestellt werden, da die einzelneSchichten ja nicht selbsttragen sind.
      Es gibt m.W. Sandwichplatten mit Kork, allerdings mehr für Fußbodentrittschallund auch nur mit Sperrholz, Span, OSB…. als Trägerschichten.

      Bitte berichte weiter ob und wie Du die Platten machst.

      Gruß Stefan
    • servus,

      ja genau, der Leimanteil in fertigen Platten ist mir zu hoch und hygroskopisch nicht leistungsfähig genug, sodass Decklagen in Nut- und Federbrettern gedacht sind. Diese werden zuvor in einer Rahmenpresse zu einem flächigen Bauteil verpresst, wo nur die Nut punktuelle Verklebebereiche bekommt. Erst danach werden die drei Bauteile zum Sandwich verklebt. Auch hier wird nur punktuell verklebt. der favorisierte Klebstoff ist in diesem Falle ein Leinölepoxydharz-System.
      Glücklicherweise hab ich Zugriff auf eine große hydraulische Plattenpresse, welche aber nicht unbedingt gebraucht wird... ich denke auf einem großen "Presstisch" lässt Sich das schon sauber verkleben.
    • Da würde ich auf Jeden Fall mal ein Probestück herstellen.
      Und ein paar Tests durchführen.
      Erstens für die Aussteifung, für Horizontale Kräfteaufnahme. Die Last vom Dachmuss ja in den Boden ohne dass die Wand die Grätsche macht.
      Bei Punktueller Verklebung ist auch zu prüfen ob die Korkplatte in sichgenügend Zug und auch Scherkräfte aufnehmen kann. Es handelt sich ja nicht auseinem gewachsenen Material, sondern eine Platte die ja bereits verklebt ist.
      klinkt auf jedenfalls interessant und ist eine Herausforderung.
      Ich bin da eher Oldschool (alter Zimmermann halt)

      Gruß Stefan
    • auf alle Fälle, genau das is der Plan. es wird als erstes ein 2,5m x 2,5m x 2,5m Testkubus gebaut, der auf alle baukonstruktiv relevanten Fragen, Antworten liefern soll, als auch probebewohnt wird, um die bauphysikalischen Eigenschaften festzustellen.


      p.s.
      Oldschool is Super und zugleich Plan b... ;)