Geruchsproblem Separett Villa

    • Geruchsproblem Separett Villa

      Hallo,
      bislang sind wir von der viel gepriesenen Separett Villa 9010 nach ca. 2 Wochen Gebrauch doch enttäuscht. Unser Häuschen steht in West-Ostrichtung und hat einen ca. 1,80 cm langen Abluftkamin auf der Ostseite der Aussenwand - extra höher als das WC Fenster. Die Biegung nach dem Wanddurchbruch besteht aus zwei 45° Elementen. Als Lüfter dient die 12V Version, da diese (angeblich) extra leise sein soll. Für ausreichend Zuluft wird ständig gesorgt. Fenster auf der Nord- und Westseite sind ständig geöffnet und die WC Türe einen Spalt breit. Auch im WC Raum ist das Fenster ständig offen. Zum einen haben wir ein mittleres wahrnehmbares Geruchsproblem. Weniger am Morgen nach kühler Nacht aber dann steigend zum späteren Nachmittag und Abend hin. Dann müffelt es im WC Raum vernehmbar. Zum anderen haben wir uns den Lüfter auch leiser vorgestellt. Wohl durch den Kamin wird ein Resonanzgeräusch erzeugt, welches ein vernehmbares Brummen ist und nachts stört. Die Abluftrohre haben ja innen Gummimanschetten und können eigentlich nur absolut dicht sein. Als einzigen Grund kann ich bislang nur die schwache Wirkung des eingebauten Lüfters erkennen. Leider gibt es vom Hersteller dazu keine Daten zum Luftdurchsatz (m3/h), wo man mit anderen Lüftern vergleich könnte. Bei dem stolzen Einkaufspreis sollte die schwache Leistung aber eigentlich nicht sein. Zunächst werde ich mal einen leistungsfähigeren Lüfter ausprobieren. Kann mir auch auf keinen Fall vortstellen, dass zwei Personen ca. 3 Wochen die Toilette ohne Leerung nutzen können - ganz zu schweigen von den ca. 100 "Ladungen", die die Toilette angeblich verkraften kann. Wir haben bereits nach einer Woche gewechselt. Wie soll das auch in der kälteren Jahreszeit funktionieren, wenn nicht ständig die Fenster offen sein können?

      Wer hat ähnliche Probleme und wie habt Ihr das gelöst? Machen wir was falsch?

      Danke schon mal und Grüsse aus der Oberpfalz.
      Haumdaucha
    • Hallo Haumduucha.
      Ich habe zwar keine Villa sondern nur eine Weekend und benutze sie nur „Teilzeit“das Prinzip ist ja aber das Selbe.
      Geräusche: Kannst Du das das Rohr „endkoppeln“. Also an den Verbindungen Gummi,Mossgummi… dazwischen legen?
      Sitz der Lüfter korrekt? Nicht das die Vibrationen schon dort endstehen.
      Als neuen Lüfter würde ich mal ein PC-Lüfter versuchen. Die PC’s von Lenovosind sehr leise.
      Über Leistung und Energieaufnahme kann ich jedoch nichts sagen.
      (Sehe gerade dass das Weekend eine andere Absaugung hat, ob da ein PC-Lüfterdrin ist kann ich leider nicht sagen)
      Die Mengenangabe von Separett halte ich allerdings auch für sehr optimistisch.Kann sein das die Menge Passt aber nur wenn es genug Zeit zwischen den einzelneSitzungen hat und die Hinterlassenschaften sich im Volumen sehr reduzierenkönnen.
      Wie sieht es aus wenn nur eine Zuluft zum „Örtchen“ offen ist. Schließlich sollja ein Luftstrom endstehen, zu viel ist vielleicht konterproduktiv.


      Gruß Stefan
    • Hallo Haumdaucha,

      wir haben die Villa 9000 seit einem Jahr in Dauernutzung in Gebrauch und sind sehr zufrieden. Der Unterschied zu Eurem Modell (9010) besteht soweit ich informiert bin, im schwächeren Lüfter (2,5w). Dies ist denke ich die Ursache für das Geruchsproblem. Für Eure zwei montierten 45° Elemente in Verbindung mit dem langen Abluftrohr sind die 2,5w zu schwach dimensiniert.
      Uner Lüfter läuft nur auf der kleineren von zwei Stufen mit 11w (höhere 16w) und auch nach den realistischen 100 "Ladungen" ist weder im Hochsommer noch im Winter ein Geruch aus der Toilette wahrzunehmen. Ein Fenster brauchen wir für die Frischluftzufuhr nicht extra zu öffnen, da schon ein kleiner Spalt unter der Eingangstür ausreicht.
      Fragt Doch mal bei Eurem Hersteller bzw Separett nach, ob sich der Lüfter der 9000 Version bei Euch nachrüsten lässt. Alternativ gibt es auch Rohrventilatoren, die Ihr in passendem Durchmesser in das Abluftrohr einbauen könnt.
      Viel Erfolg & liebe Grüße
      Niklas
    • Hallo und Danke erst mal.

      @Steff: also, ich benutze ja für den Aussenkamin die grauen Standard Rohre aus dem Baumarkt. Die haben innen feste sehr enge Gummilippen, die man nur mit Slikonspray als Gleitmittel zusammen bekommt. Da passt keinMoosgummi mehr dazwischen! Die Position des Lüfters war auch vollkommen korrekt und die Tür zu WC Raum ist immer eine Handbreit offen. Für Zuluft ist durch offene Fenster gesorgt. Daran kann es sowieso nicht liegen.

      @ Niklas: ja, das Lüfterproblem und die Entscheidung für 12 V ist dadurch entstanden, dass der Lüfter extra leise sein sollte, da das WC zwischen den beiden Schlafkojen liegt und meine Frau, im Gegensatz zu mir, extrem gut hört. Dass der Lüfter dann so ganz versagt, hätten wir nicht gedacht.

      Inzwischen hat sich auch etwas getan: Habe heute den Lüfter getauscht. Der Neue hat 64,3 m3/h airflow und sehr leise 17,6 dB/A. Ist jetzt kaum noch zu hören. Zumindest da hat sich schon entscheidendes verbessert. Ob der Luftdurchsatz bereits ausreicht wird sich zeigen. Der Produktname ist NOCTUA NF-B9 redux 1600. Es ist klar, der springende Punkt ist der Lüfter, da gibt es viel Optimierungspotential. Leider gibt Separett keine Angabe für den wichtigen Wert des Luftdurchsatzes, so dass man schlecht vergleichen kann. Die Empfehlung für den Lüfter kam übrigens von mensch-peter.me. Eine interssante Seiten übrigens.

      Gruss Haumdaucha
    • Ok Steff. Der Aussenkamin ist mit zwei Rohrschellen befestigt, das gleiche Produkt wie für ein Fallrohr der Dachrinne. Da noch Luft zu der Schelle war, habe ich eine Gummistreifen dazwischen gelegt. Diese Produkt, wird, glaube ich, fürTrittschalldämmung bei Terrassendielen verwendet, ca. 2- 3mm stark. Ist natürlich härter als Moosgummi. Bei der Auswechslung des Lüfters habe ich gesehen, dass der Rahmen des Lüfters, mit ca.1 cm Moosgummi gegen den Abluftkanal isoliert ist. Eigentlich nicht schlecht, wenn denn der Lüfter selbst leise genug ist. Momentan ist das Lüftergeräusch schon sehr viel besser als vorher. Jetzt geht es mehr um die Rate des Luftaustauches.

      Gruss Haumdaucha
    • So, nun hat sich wieder etwas zum Positiven bewegt. Bei den mitgelieferten Separett Rohren muss man aufpassen. Die sind etwas dünn und verformen sich leicht, z.B. da wo der Krümmer ins Toilettengehäuse ragt (dort wo die blaue Dichtuntslippe ist) wenn es beim Wanddurchbruch etwas eng wird oder von aussen der Kamin aufgeschoben wird. So auch bei mir. Am Übergang zum Gehäuse hatte sich das Rohr durch Druck leicht oval verformt und durch diese Undichtigkeit ist schlechter Geruch durch den Lüfter in den WC Raum geblasen worden. Im Vertrauen auf die Dichtungslippe hatte ich hier zudem auf Silikon verzichtet - natürlich ein Fehler. Nach der Abdichtung eitel Freude! Kein Geruch mehr und ein neuer besserer flüsternder Noctua12 V Lüfter. Deshalb innen alle Rohrverbindungen der Entlüftung sorgfältig mit Silikon abdichten!

      Gruss Haumdaucha