Konzept auf zwei Wechselbrücken

    • Ha, das Platzsuchen geht a.d. Nerven! War ich bisher immer so optimistisch mit meinem Plan:
      * erst Bauen, dann findet sich schon was.
      * ein Platz zum Bauen findet sich immer
      * wenn nicht nah, dann halt etwas weiter und dann findet man vielleicht noch was besseres.
      So kratzt die reale Suche doch sehr am Optimismus. Gar so viele, allein theoretisch schöne, Plätze gibt es gar nicht. :(
      Ich habe eine sehr kurze innere Reihenfolge festgelegt. Ab Mittwoch versuche ich mit den Eigentümern ins Gespräch
      zu kommen. Wenn nichts dabei raus kommt, muss ich im Sinne des Plans weitermachen. Irgendeine Lösung wird sich
      sich finden. Es ist vom Prinzip her ein lösbares Problem.

      Die klassischen Projektphasen sind: Euphorie, Ernüchterung, Realisation. Ich bin in Phase 2, aber da sich a.d. Motivation
      nicht geändert hat, ist es immer noch der richtige und notwendige Weg.

      Mir gefällt vieles nicht am TH von Nessa, aber ich habe zwei für mich sehr wichtige Inspirationen in ihren Videos gefunden:
      * Die Idee, erst zu Bauen und dann findet sich schon was.
      * Wenn etwas richtig ist zu tun und man es tun kann, dann sollte man es auch tun.

      Das Positive beim Kampf gegen den inneren Schweinehund: übermorgen bin ich vielleicht schon schlauer, in einer Woche habe
      ich es vielleicht sogar schon mit einem der beiden Lieblingsplätzen geschafft.
    • habe jetzt auch mal ein bischen Nessa geschaut, habe sky-dsl und meist keinen stream, da gefällt mir auch enorm viel nicht,
      außer den beiden von dir angeführten aussagen und hübsch Nessa. :)
      in meinem fall habe ich es recht leicht, da ich ohnehin eine werkstatt mieten muß und solche, die ich miete, schwierig zu vermieten sind.
      da hat der bauer auch kein problem wenn ich, momentan noch, einen wohnwagen davorstelle. irgendwelche unvermietbaren schuppen sollten so beigehen. strom und toilette müßen halt da sein. ein wasserfaß auf rädern geht notfalls auch locker bei.

      du hattest irgendwo mal nach specksteinöfen gefragt.
      speckstein ist geil. heizschwein offen in die mitte gestellt und 3 fette wände. fertig.
      spielzeug aus dem baumarkt hat nichts mit einem specksteinofen gemein.

      und wie lief dein mittwoch?

      grüße,
      werner
    • squeezy schrieb:


      speckstein ist geil. heizschwein offen in die mitte gestellt und 3 fette wände. fertig.
      spielzeug aus dem baumarkt hat nichts mit einem specksteinofen gemein.
      Ich vermute nur grob, was Du meinst. Aber ich denke, das ist zu träge für mich. Wie meinst Du das mit Heizschwein?? Hast Du einen Link?

      Die Lieblingsort schaut schlecht aus (Meinung Altbauer). Ich frage am Sa nochmal beim Jungbauern an.
      Der Ort i.d. zweiten Kategorie ist nichts. Aber es fängt ja gerade erst an.
    • Ich verschiebe meine aktive Suche (=Fragen) auf frühen Frühling und sehe mich bis dahin nach möglichen Plätze um.

      Z.Z. komme ich spät heim und bin wenig da. Da brauche ich was Schnelles. Den Begriff Heizschwein kannte ich noch nicht. Ich schwanke zwischen rein Stahl und was mit Keramik bzw. ähnlich. Aber Grundofen ist für mich nichts, dafür bin ich zu wenig zuhause.