Search Results

Search results 1-20 of 394.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Moin zusammen!

    sigi - - Grußbox

    Post

    Hallo Astrid, willkommen im Forum! "Ich brauche keinen Besitz mehr ..." Die Aussage gefällt mir! Es entstehen momentan viele neue Wohnformen mit Tiny Houses. Ich drück dir die Daumen und wünsche dir, dass du etwas Passendes findest. Gruß sigi

  • Hallo Tom, so wie sich das bei dir liest, solltest du für die Aufstellung im Außenbereich eine Genehmigung erhalten ... selbstverständlich im Rahmen deiner Forschugsarbeiten. Gruß sigi

  • Hallo Martin, die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht. Also solltest du deine "Aufgabenstellung" für dich selbst schon etwas präzisieren. Wichtige Parameter sollten vorab eingegrenzt sein: 1. Hausgröße und -gewicht ("auf Rädern" bitte näher definieren: wirklich eigenes Fahrwerk - 3,5t - oder z.B. auf Wechselbrücke - das wäre ja auch relativ mobil) 2. Dauerhaftes Wohnen soll möglich sein? ... auf einem Campingplatz oder auf einem "normalen" Baugrundstück? 3. Soll an jeder Stelle ein "Abstellen…

  • Herzlich willkommen im Forum! ... und viel Spaß beim Stöbern. Guß sigi

  • Im Prinzip ja, weil man sich i.d.R. in allen Räumen aufhalten kann. ... nur im Baurecht ist das genauer definiert. Also wenn es nicht um Genehmigungen oder ähnliches geht, kann man den Begriff selbstverständlich verwenden. Ich wollte nur auf diese Besonderheit hinweisen, weil ja auch die Frage nach einer Baugenehmigung gestellt wurde. Gruß sigi

  • Hallo Tom, wir können dir hier keine Tipps zum "Schwarzwohnen" geben. Du musst selbst einschätzen, wie hoch dein Risiko ist, dass du den Standort verlassen musst, weil dich irgendjemand nicht haben will. ... das ist immer zu individuell! Begriffe wie "Aufenthaltsraum" verwende lieber nicht. Diese sind per Bauordnung genau definiert. Mit Bauwagen sind die Anforderungen für solche Räume in der Regel nicht zu erfüllen. Wenn du den Bauwagen nur im Sommer als Wochenendhaus nutzen willst, ist doch all…

  • Mit Tinyhäusern erfinden wir nicht das Fahrrad neu. Es gibt bereits sehr gute Detaillösungen für Holzbauweisen im Mehrgeschossbau und selbstverständlich auch für Haustrennwände. Brandschutz und Schallschutz sind keine Hexerei. Man muss sich nur darüber klar sein, dass die Aufgabenstellung kompromisslos umgesetzt werden muss. Wenn man das fachtechnisch sauber plant, kann man das selbstverständlich in Eigenleistung umsetzen. Auch eine bautechnische (Einzel-)Abnahme einer Brandwand durch einen Arch…

  • Hallo

    sigi - - Grußbox

    Post

    Hallo Jessi, herzlich willkommen im Forum. Deine Entscheidung, auf Wechselbrücke zu bauen ist sehr gut! Wenn du Fragen hast - nur zu! Ich wünsche dir weiterhin viel Erkenntnisgewinn im Forum. Gruß sigi

  • Hallo an alle

    sigi - - Grußbox

    Post

    Herzlich willkommen! Gruß sigi

  • Hallo Sarah, ein schönes Konzept! Habt ihr schon Beispiele für Baulückenbebauung in Städten? Gruß sigi

  • Aloha aus Nord-Brandenburg!

    sigi - - Grußbox

    Post

    Hallo 1x1 ... ich kann nur antworten mit einem "ALEO" in die herrliche Uckermark nach Prenzlau. Warum Aleo? ... weil ich im Bereich PV-Anlagen made in Germany/Prenzlau die Chance für hocheffiziente autarke Energie auch für Tinyhouses sehe. ... aber erst einmal "Herzlich willkommen im Forum!" Gruß sigi

  • ... schick doch mal einen Link zur Mediathek!

  • Aussendämmung - Wohncontainer

    sigi - - Bau & Ausbau

    Post

    Hallo Zex, die Holzlattung 3/5 ist die Unterkonstruktion für die horizontale Fassadenverkleidung (oder was auch immer du verwendest). Die senkrechte Lattung bietet gleichzeitig eine 3cm tiefe Hinterlüftungsebene für deine Fassade. Nach deiner Beschreibung hast du wegen der Stahlkonstruktion des Containers enorme Wärmebrücken. In diesen Bereichen findet eine starke Abkühlung des Bauteils statt. Es kann bis zu Frost auf der Innenseite führen. Man kann das nicht "wegheizen". Es entsteht schnell der…

  • Aussendämmung - Wohncontainer

    sigi - - Bau & Ausbau

    Post

    Hallo Zex, mach doch nicht so eine Sauerei mit PU-Schaum! ... das geht in die Hose! Wie sieht das denn innen genau aus? Siehst du da die Blechinnenseite der Verkleidung? Wenn ja, bitte einfach alle Fugen (Wand, Boden, Dach) diffusionsdicht (!) abkleben (z.B. mit Alu-Klebeband). Wegen der Optik kannst du das von innen auch dünn beplanken (z.B. Gipsfaserplatten 1cm), allerdings ohne die Blech- und Dichtungsebene zu perforieren. Ich empfehle, Holzleisten (3/5) aufkleben oder mit Nageldichtband vers…

  • Planung Alterswohnsitz

    sigi - - Tiny House Talk

    Post

    ... wenn sie diesen einen Anzug zum Hundertstel des angefragten Preises bekommen. Bekommen sie aber nicht! Du hast aber recht, wenn du die Funktionalitäten hinterfragst. Man kann das natürlich erweitern und fragen was kostet mich die Lage in der ich wohne. Was kosten mich die Nachbarn? (meine Nerven? meine Gesundheit? ... oder sind sie eine kostbare Bereicherung meines Lebens?). Das ist eben auch was für Philosophen! Gruß sigi

  • Hallo Thesahouse, 30m2 Grundstück für ein TinyHouse! - das geht überhaupt nicht! Du hast da wohl eine Null vergessen? Gruß sigi

  • Wie dämmt man so eine Wand

    sigi - - Bau & Ausbau

    Post

    Hallo Dea2020, außen kommen 14 cm Holzweichfaser drauf (z.B. Steico therm dry) und schon erfüllt die Wand das Gebäudeenergiegesetz. Die Ausführung ist für ein Zimmermann kein Problem. Davor kommt noch eine hinterlüftete Fassade, so wie du es willst. Gruß sigi

  • bauvoranfrage

    sigi - - Grußbox

    Post

    Hallo Wurzelholzhaus, was meinst du genau? Wie gesagt, es kommt auf die Fragestellung an. Eine Baugenehmigung ist auch nicht immer mit einer Bauvoranfrage "positiv vorabzuklären". Wenn du die falschen Fragen oder nicht alle notwendigen Fragen stellst, bekommst du ggf. nicht ausreichende Antworten. Selbst innerhalb des Baugenehmigungsverfahrens kann es zu Unsicherheiten kommen, weil in den meisten Fällen nicht alles vorab verbindlich geklärt werden kann. Als Beispiele will ich dir nur die Beteili…

  • bauvoranfrage

    sigi - - Grußbox

    Post

    ... mal kurz eingeworfen zum Thema Verbindlichkeit: Die Bauvoranfrage ist ein Instrument, um einzelne Fragen zum Bauvorhaben vor Beginn eines Baugenehmigungsverfahrens zu beantworten. Es ist dabei entscheidend, dass die richtigen Fragen richtig gestellt werden. Außerdem muss der Antwortgeber beim Bauamt in der Lage sein, dein Projektwunsch einschätzen zu können. Es sollten deshalb zusätzlich zum obligatorischen Lageplan (auf Basis des amtlichen Flurkartenauszuges) vermaßte Zeichnungen (Hauptmaße…

  • Hallo Gerd, schön, dass du das Thema eröffnet hast. Du hast natürlich vollkommen Recht. Ich glaube, da gibt es noch nicht all zu viele Untersuchungen. Viele TH-Dörfer enstehen ja gerade erst. Aber die Frage kann man ja diskutieren. Meine Visualisierung hat selbstverständlich keinen Anspruch auf "Richtigkeit". Im Gegenteil, ich habe es bewußt ein bisschen bunt gehalten und (fast) alle Klischees bedient. Es fehlt eigentlich nur noch das Lagerfeuer. Ich hatte es gerade für eine Bewerbungspräsentati…