Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 40.

  • Bauanleitung Hub-Bett

    tiny home mex - - Bau & Ausbau

    Beitrag

    hallo! diesen stabmotor - da werd ich nicht schlau. der herr von rohrmotor meinte, man müsse die welle etc selber dazu basteln. gibt es da nichts fertiges? danke

  • klopapier verbrenne ich, verbraucht zuviel platz im eimer einstreu: entweder sägespäne oder besser EMa/Kohle/Biolit oder was grade da is

  • es gibt afaik keine schüssel bei trockentrenn wcs. alles direkt in den eimer

  • ich verstehe es bei gewerblichen auch nicht, denn wozu abmühen mit 3.5to Grenze, wenn ich viele Abstriche in der Quali machen muss? Meine Häuser sind unmöglich in der Leichtbau Kategorie, ein solches Projekt würde ich gleich ablehnen. Also eigentlich muss der Kunde gewahr sein, was er will. Entweder TÜV oder bessere Qualität. Verstehen kann ich es eigentlich nur bei all jenen, die wirklich oftmals vorhaben damit zu reisen - was aus meiner Sicht wieder etwas gegen TH sprich und mehr für Wohnmobil…

  • aha interssant, danke!!! Was technisch ansich einer Überladung gleich kommt Dann frage ich mich, wieso die 3.5to Grenze für die meisten so relevant ist, denn wenn ich alle 3 Jahre mein Haus umstelle, dann brauch ich ja auch kein TÜV

  • wird nicht erlaubt sein....nehme ich an. weil es ja einen sinn hat bremse und co zu verändern...

  • eine solche Maulkupplung habe ich sogar mitbestellt. Aber das eigentliche Thema ist ja: OK, Schausteller dürfen das überstellen - sicherlich auch wenn das TH kein TÜV hat. ABER machen sie das auch, wenn das TH 5Tonnen Gesamtgewicht hat, statt den zugelassenen 3.5TO? Das ist für mich die entscheidende Frage. Also wenn ein Fahrzeug kein Tüv hat, der Hänger aber lt Papieren auf 3,5to zugelassen werden KÖNNTE, er aber auf technisches Gewicht bis 5.4To ausgelegt ist - Darf der dann auf die Strasse mi…

  • ich bau immer selber, ausser die leute wollen ein kunststoff separett villa. konstruktiver nachteil: hat keinen sifon, damit wenn man es an den kanal anschliesst, stinkt es. ausser man macht aussen sifon, was nicht ganz einfach ist und gefahr des einfrierens. ich verwende den separtaor von wepee.com. einfach und simple:)

  • genau dietmar, diese 5,4to version kenne ich, ich bau grad ein THoW auf sowas. hab aber eben nur 3.5 zulassung. nun, wer transportiert sowas, wenn es aber dann doch sagen wir 5to insgesamt hat - ausser jemand auf einem tiefbettsattel? oh ja ich denke alle wären erleichtert und froh, wenn mal eine 6-8to version herauskommt, inkl gültiger zulassung. ein pkw wird das dann nicht mehr ziehen können, aber das denke ich wäre das geringste problem, da findet sich schon ein zugfahrzeug:)

  • hello ich häng mich da mal dran. Aus meiner Sicht ist es nicht möglich, ein qualitätiv hochwertiges Haus 8-9 Meter THoW auf einem vlemmix zu bauen wo ich nur ca 2,7 to zuladen darf. Sprich ich komme über 3.5 Tonnen, und möchte qualitätiv NICHT einsparen, weil dies auf Kosten der Dämmung und Statik und den Möbel innen usw ginge Welche andere Möglichkeit ausser Überstellung mittels Tiefbettsattel (zb Firma Felbermayer) gibt es noch, wenn der Vlemmix doch nur 3,5To Gesamt erlaubt. Ich verstehe nich…

  • hallo thomas freut mich! der kommende termin wird etwa ende feb sein. bis dahin kannst du mir eine email schreiben, dann melde ich mich (mex@mex.co.at) sobald ich genaueres weiss bzw meine website besuchen lg markus

  • ja ca 100, deswegen gehen sich lofts auch nicht aus. der geht in die länge 13,6 meter. lofts gehen nur bei niedrigen trailern

  • ja das "lärcherl" findet sich auch im FB

  • stimmt - eine WB ist ansich schon ladung,..richtig.. da braucht es nix mehr

  • nein nicht eine versteifung unter der WB, sondern ein in sich stabiles haus mit abnehmbaren boden, der dann auf eine platte (egal ob vlemmix, sattelauflieger oder WB) gestellt wird. wenn das nicht nicht ein in sich geschlossenes system darstellt, kann man es schwer von jeglicher platte abheben. dass man tüv haben MUSS stimmt so nicht, ich würde tüv nur machen, wenn ich viel damit unterwegs bin (was ja kaum jemand ist) überstellbar ist vieles auch ohne tüv, aber mobil hingegen wenig

  • wenn abnehmbar müsste man es anders konstruieren. ja bei deiner konstruktion mit den seitlichen flügeln wäre es anzuheben. aber meistens geht die fassade tiefer als die bündig geführte Holzriegelkonstruktion, da könnte man nicht mal heben ansetzen, oder zumindest nicht gut. und ob ein 2 tonnen holzriegelhaus auf stützen steht? vorallem was ist mit dem boden, der ist innen mit dem haus verbunden,muss also mitgehoben werden,... hab bislang nur ein haus gesehen, welches ich heben würde, das war auf…

  • heben kannst du das nur, wenn die bodenplatte so stabil ist, dass das haus nicht in sich zusammenfällt, also eigentlich ein stahlrahmen (ähnlich container) oder ein massiver holzträger boden. meist geht auch die fassade über den ersten bodenträger, daher kommt man gar nicht dazu, einen heber zu befestigen... aber ich denke es wird niemand auf die idee kommen sowas zu prüfen, daher vllt wirklich egal:)

  • als ladung zu befestigen ist ansich nicht die schwierigkeit, ich frage mich nur, ob der tüv prüfer sich auch anschaut ob man das haus nach lösen der schrauben auch wegheben könnte - denn das finde ich - sind 2 paar schuhe. anschrauben und lösen ist einfach, aber ich glaube keines dieser häuser würde dann auch "abhebbar" sein. oder ist denen das egal?

  • yes massiv is more work, thats right. depends what you want. if i build for 100y and more the extra hours are not relevant. the outside wood (eg lärche) costs more, but inside fichte is rel cheap. and its a tiny house, so not that much m2