Grundstück im Münsterland

  • Hallo Leute!


    Unsere Planung ist inzwischen so weit, das unseren "Rohbau" im Spätsommer/ Herbst aus zeitlichen Gründen wahrscheinlich ein TH Anbieter
    bauen wird. Dann wollen wir diesen ausbauen und auch bald beziehen.


    Einen Stellplatz haben wir ggf. in Aussicht. Mehr dazu ab Anfang nächster Woche. Habe Montag einen Termin zwecks Stellplatz.




    Marc

  • Hallo Baumi!


    Was ist aus dem Projekt geworden? Ich selber wohne in Ochtrup und möche mir ein Tiny haus anschaffen. Allerdings habe ich wie viele das Problem...Wo abstellen?!


    Grüße!

  • Hallo,
    ich bin Mitte 50 und möchte gerne im Raum Bocholt eine kleine Siedlung gründen. Es gibt sogar ein Grundstück, was ich pachten könnte, allerdings legt das Bauamt ein Veto ein. So schnell gebe ich nicht auf, weil ich es ideal finden würde und möchte mit der Stadt ins Gespräch gehen. Wer hat so Gespräche schon erfolgreich geführt und kann weiter helfen? Die andere Frage, gibt es Menschen, die auch am Standort Bocholt interessiert wären?
    Viele Grüße,
    2Rad

  • Hallo 2Rad,


    als Tipp, niemals unvorbereitet in solch ein Gespräch gehen. Du solltest ganz genau die Voraussetzungen kennen und wissen, an welche Stelle du dich wenden kannst.


    Das beste wäre natürlich, sich im Vorfeld z.B. beim Seminar für Tiny House Siedlung Gründer eingehend über die Möglichkeiten, solch eine Siedlung rechtlich auf die Beine zu stellen, zu erkundigen.

  • Ja, ich habe es schon beim Telefonat mit dem Bauamt gemerkt.....da würde sich ja das nächste Wochenende anbieten, aber das schaffe ich nicht. Aber danke schonmal für den Hinweis.:-)

  • Da kannst schon froh sein das die mit dir gesprochen haben. Das Bauamt ist nur Bauvorlageberechtigten (Architekten, Bauingenieuren, Bauplanern, etc.) zur Auskunft verpflichtet. Privatpersonen bekommen meist nur ablehnende Antworten, wenn überhaupt geantwortet wird.

  • Hallo Baumi!


    Was ist aus dem Projekt geworden? Ich selber wohne in Ochtrup und möche mir ein Tiny haus anschaffen. Allerdings habe ich wie viele das Problem...Wo abstellen?!


    Grüße!

    Sorry, bin derzeit nicht allzu oft online.


    Das Projekt befindet sich derzeit in der Planungsphase, würde ich sagen.


    Wir haben unseren "Rohbau" aber schon mal dort abgestellt.


    Gruß,


    Marc

  • Hallo 2Rad,
    da auch ich aus Bocholt komme und schon seit Längerem überlege, ein Tiny House zu kaufen, würde es mich sehr freuen, wenn du mich bezüglich deiner Pläne auf dem Laufenden hältst :) . Ist das von dir vorgesehene Grundstück denn erschlossen?
    Viele Grüße
    soleillevant

  • Hallo Soleillevant,
    ich freue mich über eine interessierte Rückmeldung! :) Das Grundstück ist erschlossen, aber es gibt baurechtliche Probleme...
    Habe letzte Woche ein Schreiben an den Bürgermeister verfasst und bin gespannt auf die Rückmeldung.
    Gerne können wir persönlich in Kontakt treten. Würde mich freuen,
    viele Grüße,
    Martina

  • Hallo...
    ich bin ganz neu hier...
    Bin aber grundsätzlich ebenfalls sehr am Standort Bocholt interessiert...Arbeite und wohne zur Zeit in Wesel.


    Ganz liebe Grüße unbekannterweise...☺️

  • Hallo Smilla,
    das ist doch schonmal schön. Sehr gerne können wir ins Gespräch kommen. Ich freue mich über Interessierte für den Standort Bocholt. Die Rückmeldung des Bürgermeisters war heute in der Post und negativ, aber ich habe weitere Schritte eingeleitet und bin gewillt, das durch zuziehen. Da sich in Warendorf und Ahaus die unabhängige Wählergemeinschaft stark gemacht hat, habe ich Kontakt zur Stadtpartei aufgenommen.
    Gerne mehr im persönlichen Kontakt, wenn du magst.
    LG Martina

  • Wir würden uns auch gerne mit Projekten austauschen und ggf. anschließen, die vorhaben eine Tiny-House Siedlung oder ähnliches zu gründen. Wir selbst sind in der frühen Phase und haben ebenfalls vor ein Dorf in NRW zu gründen.


    Wer also Interesse hat, gerne per DM melden.

  • Hallo,

    ich interessiere mich auch für das Thema tinyhouse in Bocholt. Seid ihr da schon weiter? LG

  • Moin und Hallo,


    auch wir gehören inzwischen zu den sogenannten Midagern 50+ und suchen dauerhaft nach einer Möglichkeit uns wohnlich zu verkleinern. Mit weiteren Interessenten sind wir im losen Kontakt. Weiterhin haben wir eine Anfrage zu diesem Thema in die Kommunalpolitik gegeben. Frage: Was wäre das erfolgversprechenste Vorgehen um ein solches Projekt hier in Gronau oder Gronau-Epe an den Start zu bringen ?

    Viele Grüße.

    Peter

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!