Tiny House ohne Räder und trotzdem mobil - Alternativen zum THoW Trailer - Diskussion

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ein Containerboden hat genormte Abmessungen, ist aus Metall (sehr stabil), und besitzt durch die Containerecken ein einheitliches Transportsystem wodurch sie sich recht einfach auf einem Wechselfahrgestell transportieren lassen. Alternative: ISO-Container

      Eine Holzbodenplatte ist in den Abmessungen frei variabel. Zum Transport des Tinys sollte sie entsprechend solide ausgeführt sein. Außerdem ist der Transport (das Be- und Entladen auf einen Tieflader) etwas aufwendiger als bei genormten "Bodenplatten" wie Containerplattform oder Wechselbrücke. Alternative: Holzrahmen-Bodenplatte
    • Danke, dass du dafür mal einen Preis ausfindig gemacht hast, Blumengucker. Das ist schon sehr teuer. Bin mittlerweile eh wieder bei einer Lösung in Richtung normale Wechselbrücke ohne PKW-Anhänger.
    • Ergänzung zu: "Tiny House ohne Räder und trotzdem mobil - Alternativen zum THoW Trailer"

      Dietmar hat in der genannten angepinnten Übersicht auch einiges zu Seecontainern geschrieben.

      Es hat erst mal nichts mit einem TH zu tun, aber ich habe vor einigen Jahren meine Werkstatt in einen 20 Fuss Seecontainer gebaut. Dazu habe ich einen Artikel im Explorermagazin geschrieben

      Interessant ist das ganze deshalb, weil ich Erfahrungen mit dem Umzug des Containers habe. Einen Seecontainer können viele Firmen umziehen, die nicht unbedingt einen LKW mit der entsprechenden und auch gezeigten Container-Transportvorrichtung haben. Mein Container wurde mit einem normalen Pritschen-LKW mit Kran transportiert. Der LKW stellt sich den Container einfach selbst hinten auf die Pritsche. Da der Container schmäler als die Pritsche ist, steht er seitlich nicht über. Hinten wird für einen eventuellen Überstand einfach die Ladebordwand offen gelassen. Gesichert wird der Container mit starken Spanngurten.
      Innerhalb von 20 Minuten war der Container geladen oder am Zielort zentimetergenau abgeladen. Ein Transport ist so eigentlich durchaus günstig.
      Näheres im oben verlinkten Artikel.
      Gruss

      Sigi
    • Ja. Einen 40ft Container stellt sich auch kein Pritschen-LKW selber hinten drauf. Der ist dazu einfach zu lang. Bis 20ft geht das, auch wenn der LKW ein kleines Stück kürzer ist.
      Die Speditionen sagen aber selbst, ob sie transportieren können. Ich habe Anfragen per Mail mit Bildern der örtlichen Situation geschickt und mir Angebote machen lassen.
      Gruss

      Sigi
    • Taupunktlüftungen kann man kaufen. Es ist eine Lüftung mit einem aussen liegenden Sensor und einem innen liegenden. Sie vergleicht die Luftfeuchtigkeiten und schaltet den Lüfter ein, wenn es sich lohnt um die Feuchtigkeit innen zu senken
      Gruss

      Sigi