The Goose von Tiny Heirloom (USA) nun auch in Europa erhältlich

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • The Goose von Tiny Heirloom (USA) nun auch in Europa erhältlich

      Zwei Geschosse und über zehn Meter lang: The Goose ist das Flaggschiff unter den mobilen kleinen Häusern

      Laut Bericht des Stern versendet Tiny Heirloom "The Goose", ein Tiny House auf Basis eines Minisattelauflieger auch nach Europa. Tiny Heirloom empfiehlt aber, nur Bauteile zu verschiffen und das Haus von einer Partnerfirma in der EU fertigstellen zu lassen.
      Die Preise beginnen bei umgerechnet 73.000 Euro.
    • Ist zwar eine geile Hütte, ich frag mich allerdings, ob es für den europäischen Markt wirklich so ganz optimal wäre.
      Denn mit Mobilität ist da ja nicht mehr viel.
      Mal abgesehen davon, dass man samt Zugfahrzeug schnell bei 120 oder 150 Tausendern landen dürfte.

      Was mir allerdings beim Stern aufgefallen ist, das ist, wie viele Berichte dort zu kleinen Häusern schon erschienen sind.
      Spricht für die Riesenwelle der Tiny-Bewegung.

      Gruß Udo
    • Udo wrote:

      Ist zwar eine geile Hütte, ich frag mich allerdings, ob es für den europäischen Markt wirklich so ganz optimal wäre.
      Denn mit Mobilität ist da ja nicht mehr viel.
      Mal abgesehen davon, dass man samt Zugfahrzeug schnell bei 120 oder 150 Tausendern landen dürfte.
      Bezüglich der Mobilität sehr ich da keine Probleme. Selbst wenn Mann einmal im Jahr umzieht. Man muss nur eine Zugmaschine (mit oder ohne Fahrer) mieten, Terrasse abbauen, anhängen und los geht's.
      Ist auch nichts anderes wie die hier of gewünschte/geplante Version mit Wechselbrücken (außer natürlich TÜV). Je nach Anhänger könnte das Haus bis zu 40t inkl. Zugmaschine wiegen dürfen.

      Das größerer Problem ist natürlich eher ob die Amis überhaupt an die ENEV herankommen...
    • Hallo!
      Weiß denn jemand, ob die Tiny Häuser beispielsweise von Heir loom aus den USA in Deutschland zugelassen sind bzw. die ENEV einhalten? Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit Tiny Häusern aus den USA grundsätzlich?
      Hoffentlich weiß wer was... das hier ist mein erster Forumsbeitrag
    • Nun, schon aufgrund der völlig unterschiedlichen gesetzlichen Vorgaben im Straßenverkehr zwischen USA und der EU, werden US-THoW nie eine Straßen-Zulassung in Deutschland bzw. der EU bekommen. Es sei denn ein US-Hersteller entschließt sich dazu, spezielle Modelle nach EU-Vorgaben für den europäischen Markt zu entwickeln. Das ist jedoch sehr unwahrscheinlich, das es sich schon allein wegen den Transportkosten und dem Einfuhrzoll nicht rechnet.
      Das oben aufgeführte Modell von Heir Loom wird ja auch nur als Bausatz angeboten, der in der EU von einem anderen Hersteller den landesspezifischen Vorgaben (Höhe, Breite, Länge, Gewicht) angepasst werden muss, um dann auf ein europäisches Fahrgestell aufgebaut zu werden.

      Die EnEV (Energie-Einsparverordnung) gibt es seit November 2020 nicht mehr, das ist nun die GEG (Gebäudeenergiegesetz). Und natürlich werden Tiny Houses nach der laschen US-Wärmeschutzverordnung niemals die sehr viel strengeren EU-Vorgaben erreichen.