Windsperre - 100 % dicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Windsperre - 100 % dicht?

      Schönen guten Morgen,

      mein mobiles Häuschen ist jetzt sauber verpackt und sollte daher dem feuchten Herbst erst mal trotzden.
      Wir haben - aus meiner Sicht - die Windsperre sehr sorgfälltig verlegt, doch beim letzten Regen (eigentlich war es eher ein Sturm, der sich nach Weltuntergangsstimmung anfühlte) musste ich feststellen, dass die Windsperre an einigen Stellen Wasser durchlässt. Ich konnte den genauen Grund nicht feststellen, da das Wasser oft üver dei Balken gelaufen kam.
      Jetzt meine Frage: Sobald mal das Dach und die Fassade drauf sind, bekommt die Sperre natürlich hoffentlich kaum mehr Wasser ab, aber muss die Sperre auch jetzt 100%ig dicht sein, oder ist das utopisch.
      Bin sehr dankbar für Tipps.
      Danke

      Christoph :thumbup:
    • Hallo Christoph,

      100% dichtige Windsperre ist bei einem Objekt wie einem TH eher utopisch. Es gibt sind so viele Winkel und Ecken, da tritt zwangsläufig irgendwo eine winzige Undichtigkeit auf. Außerdem sind die Winddichtbahnen nur eine gewisse Zeit frei bewitterbar, normalerweise kommt da ja recht schnell die Fassade bzw. das Dach drüber.

      Natürlich sollte man bei der Winddichtbahn und auch der Dampfbremse/-sperre sehr akkurat arbeiten, aber mehr als 99,95% bekommt wohl auch der penibelste Handwerker nicht zustande.

      Gruß
      Dietmar