Kompost- und Trenntoiletten Vergleich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Morgen Martin,

      doch das Weekend trennt.
      separett.de/weekend-de
      Es hat aber keinen automatischen Deckel. Da ich aber genügend Holzspäne habe,kann ich darauf gut verzichten.

      Dass das Natures Head ein zu kleinen Tank hat wird auch im AmerikanischenForen bemängelt.
      2.2 Gallone sind halt nur etwas über 8 Liter.Deshalb ist mir dasSeparett auch lieber. Ich habe an meinem Klo den Kanister (16 Liter) auf der Außenseitedes Klos.
      So kann man ersten die Größe selber wählen, oder wenn möglich direkt in denKanal.
      Wenn ich es mal als „Dixi“ mit in den Wald nehme, grabe ich einfach ein Loch inden Waldboden und lasse den Schlauch direkt dorthin enden.

      Haben deine Nachbarn auch genügend saugendes Material dazugegeben? So wird daskurbeln auch leichter.

      Gruß Stefan
    • @Stefan:
      naja ich lebe (noch) in einer Mietwohnung und da muss ich erst mal überlegen wie ich das realisieren könnte.
      Entsorgung ist nicht so das Problem aber z.B. Lüftung nach draußen.
      Und ehrlich gesagt mach ich mir auch son bisschen Sorgen was denn z.B. Besuch dazu sagen würde.
      Vom Platz her weiß ich nicht ob ich einfach beides stehen lassen könnte.
      Würde gern einen Selbstbau machen.
      @ Martin: Doch ich glaube die Weekend trennt auch.

      Lieben Gruß
    • Hallo Danny,
      stimmt an die Endlüftung hab ich nicht gedacht.
      So ein Schlauch aus dem Fenster sieht nicht unbedingt toll aus.
      Meine Freunde und Bekannte haben keine Problem mit der Trenntoilette. Allerdings habe ich ja in der Wohnung noch ein Wasserkloset.

      Gruß Stefan
    • Hallo Martin,
      und wie an das Fallrohr kommen? Abbau des WC.
      Oder einen Zugang unter das Waschbecken.
      Dann doch noch eher ans Abluftrohr wenn vorhanden.
      Aber wohl alles mit Umbau verbunden das wohl etwas über das geht was man in einer Mietwohnung machen sollte.

      Gruß Stefan
    • Ja es geht ganz ohne. Aber warum kannst Du nicht ans Fallrohr? Wenn ich das richtig verstanden habe, willst Du die Trenntoilette statt der normalen benutzen, dann wird als ein Anschluss frei, oder? Wahlweise an den Siphon unterm Waschbecken, dann aber natürlich NACH dem Knick.

      Viele Grüße,
      Martin
    • Hallo,
      ohne Ventilator würde ich die Toilette nicht benützen, zumindest wenn sie ans Abwasser /Endlüftung vom ganzen Haus hängt. Wenn’s dumm läuft drückt es die Luft rein statt raus.
      Als Vermieter würde ich mich bedanken wenn jemand die Toilettenschüssel abmontiert. Normalerweise sind doch einiges an Silikonfugen um das Porzellan gezogen.
      Ein Rohr unter dem Waschtisch sieht wahrscheinlich auch sehr nach Baustelle aus.
      Ein Stromkabel braucht es ja auch noch für den Ventilator.
      Technisch machbar, allerdings schön ist was anders.

      Gruß Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steff ()

    • Hallo,
      also ich würde die alte Toilette nicht abbauen sondern vllt irgendwie verkleiden, dass man sie nicht sieht. Daneben wäre Platz für den Kanister.
      Seit der Renovierung befindet sich das Fallrohr außerdem nicht mehr auf dem Putz (was ja eigentlich auch ganz angenehm ist).
      Ans Rohr unterm Waschbecken wäre schon eher ne Lösung. Wäre auch leichter zurück zu bauen.

      Lieben Gruß
    • Hab heute folgende Toilette kennengelernt: Tomtur, ca 1000 Euro, Urinflasche fasst 8 Liter, Fassungsvermögen Pupu: ca 60-80x.
      Vom Prinzip her sagt mir das am meisten zu.


      Auch habe ich mir Cinderella erklären lassen, die Verbrennungstoilette. Leider habe ich vergessen, nach den Kosten zu fragen.
      Aber ein Feuer unter dem Hintern :P ...????
      "Die grösste Art von Freiheit ist, frei von Angst zu sein" - Salma Hayek
    • Unsere Nachbarn haben diese Toilette und sind soweit zufrieden. Allerdings reicht der Urinbehälter für maximal 2 Tage und man sitzt auf dem Klo ungewöhnlich hoch. Außerdem ist die Brille recht klein, ähnlich wie bei Camping Toiletten.
      Wir haben uns nach ausführlicher Abwägung deswegen für das Separett entschieden und einen separaten, 30 Liter fassenden Urintank entschieden. Ob das richtig war, muss sich noch herausstellen, wir haben das System noch nicht in Benutzung. Eigentlich ist es so gedacht, dass man den Urin dem Grauwasser beimischen kann um das Ganze dann verdünnt problemlos entsorgen zu können.

      Viele Grüße,
      Martin
    • Martin schrieb:

      Unsere Nachbarn haben diese Toilette und sind soweit zufrieden. Allerdings reicht der Urinbehälter für maximal 2 Tage und man sitzt auf dem Klo ungewöhnlich hoch. Außerdem ist die Brille recht klein, ähnlich wie bei Camping Toiletten.
      Wir haben uns nach ausführlicher Abwägung deswegen für das Separett entschieden und einen separaten, 30 Liter fassenden Urintank entschieden. Ob das richtig war, muss sich noch herausstellen, wir haben das System noch nicht in Benutzung. Eigentlich ist es so gedacht, dass man den Urin dem Grauwasser beimischen kann um das Ganze dann verdünnt problemlos entsorgen zu können.

      Viele Grüße,
      Martin
      Genau auch meine Meinung.
      Meine Separett Weekend habe ich an ein ca 20 Liter Kanister angeschlossen.
      Der Vorteil beim Separett Weekend ist auch das ein Eimer für die Hinterlassenschaften drin ist und nicht die komplette Toilette, wie beim Tomtur aus dem Haus und auf den Kompost getragen werden muss.
      Eine Toilette die Energie aufwendet um Energie zu verbrennen (Unsere Hinterlassenschaften ergibt wunderbaren Kompost) gibt in unseren Breitengraden mal m.M. gar keinen Sinn.

      Gruß Stefan
    • Martin schrieb:

      (...) Allerdings reicht der Urinbehälter für maximal 2 Tage und man sitzt auf dem Klo ungewöhnlich hoch. Außerdem ist die Brille recht klein, ähnlich wie bei Camping Toiletten.
      Wir haben uns nach ausführlicher Abwägung deswegen für das Separett entschieden und einen separaten, 30 Liter fassenden Urintank entschieden. (...)
      8 Liter scheint wirklich wenig. Aber mit 30 Litern sprich Kilos hätte ich als Frau ein Muskelproblem, wenn ich das Ganze rumschleppen müsste...

      Wenn wir doch schon beim Thema sind: Hier die Bauanleitung für eine Komposttoilette.
      "Die grösste Art von Freiheit ist, frei von Angst zu sein" - Salma Hayek
    • Martin schrieb:

      Ich vergaß zu erwähnen, dass der 30 Liter Tank fest eingebaut ist und über einem Schieber entleert wird.
      und ins Grauwasser fliessen soll. Ja, verstanden.

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Ich fass mal die Toilettenmöglichkeiten zusammen:
      - Chemische Toilette (Vorteile: ? - Nachteile: chemischer Geruch, Entsorgung)
      - Verbrennungstoilette (Vorteile: wenig Material übrig - Nachteile: Gas)
      - Komposttoilette (Vorteile: wertvolle Stoffe werden der Natur zurückgegeben - Nachteile: je nach Modell mühsame Entsorung, Winter??)
      - Trenntoilette (Vorteile: dito - Nachteile: dito)

      Hab ich was vergessen?
      "Die grösste Art von Freiheit ist, frei von Angst zu sein" - Salma Hayek
    • Der Vorteil einer Trenntoilette ist der deutlich längere Entsorgungsintervall.
      Das hat uns letztenendes zu diesem Modell gebracht.
      Komposttoilette und Trenntoilette ist imo dasselbe.
      Oder anders: Kompostklo ohne Trennung macht glaube ich fast keinen Sinn.

      Noch ein Modell aus dem Wohnmobilbereich:
      Die Festtank Toilette. Hier wird eine niedrige Toillette auf einem Podest montiert, in welchem sich ein Tank befindet. Entsorgt wird üblicherweise durch einen 3" Schieber an der Unterseite, weswegen man das Fahrzeug über die entsorgungsöffnung fahren muss. Da dies oft unpraktikabel ist, kann man auch über eine Zerhackerpumpe entsorgen, dann kann der angeschlossene Schlauch einige Meter lang sein.
      Vorteil: wegen separater Entlüftung braucht man keine Chemie, der Wasserverbrauch ist moderat und die Bedienung einfach
      Nachteil: eine längere Standzeit führt zu Haufenbildung im Tank und wenn man mit einer Zerhackerpumpe entsorgt, muss man sehr genau darauf achten, dass nichts außer Klopapier im Tank landet damit die Pumpe nicht verstopft.

      Viele Grüße,
      Martin
    • Trenntoilette DIY- Urinabtrennung aus Porzellan

      Hallo Leute, bei meiner Recherche für meine DIY Kompost-Trenntoilette bin ich auf diese Urinabtrennung gestoßen, der Preis erscheint mir unschlagbar, was haltet ihr davon?

      urineseparator.com/

      Das Teil ist aus Porzellan, besser als Plastik oder?

      LG Philipp