Tiny House Bauanleitung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tiny House Bauanleitung

      Ihr lieben

      um hier im forum etwas anzukommen schreib ich hier etwas allgemeiner. in meiner vorstellung habe ich erwähnt das ich ein buch über den bauprozess geschrieben hab.
      den einblick in unser tiny house kann man über die kleine website sehen. einearchebauen.com

      ich habe mich auch für die variante des wechselaufbaus entschieden. das hat zwar den nachteil das man das haus nicht mit dem PKW ziehen kann, aber meiner meinung nach einige vorteile in der flexibilität. man ist mobil, man kann es auf den boden stellen, auf stelzen positionieren (kellerraum entsteht), auf eine schwimmende plattform befördern, mit dem zug oder übersee transportieren und mit dem gewicht muss man auch nicht besonders sparen. unsere arche steht im moment noch am anhänger da wir noch etwas wurzellos sind bzw. diese gerade ausweiten.

      also hier die einladung meinerseids: wenn jemand expliziet fragen zur methode wechselaufbau bzw. containerplatte hat kann man die frage gerne an mich wenden. hab in diesen bereich nun erfahrung zu teilen.

      und wenn jemand sich näher für meinen prozess interessiert gibt es noch bücher. also es beginnt mit der philosophie geht in die planung und ausführung bis hin zur überstellung und der utopie des seins... ebenfalls auf der archenwebsite einfach zu bestellen. ab und zu schaffe ich es auch einen blogbeitrag zu erstellen :)

      herzlichst
      mm

    • Hallo,

      tolle Bilder. Leider gibt die HP nicht mehr her, als dein Beitrag hier. Klar, du möchtest auch dein Buch verkaufen, für 14,95 € + Porto. Aber wer glaubt das diese Rezension:

      Theresa Schönheit wrote:

      Ein wirklich sehr hilfreiches Buch in handlicher Größe für unterwegs.

      Wer sich mit dem Thema tiny house auseinandersetzen möchte und nach
      ersten Tipps und Bauweisen sucht, ist hier genau richtig. Für
      „Spezialisten“ ist allerdings nicht allzu viel neue Information drin,
      bzw. ist sie dann natürlich speziell auf den Hausbau dieses tiny houses
      beschränkt.
      Die zahlreichen Skizzen und Fotos (auch in Farbe!) gefielen mir sehr. Es wurden einige Baumaßnahmen gut dadurch verdeutlicht.
      Rundum ein guter Kauf und sehr nette Verkäufer! Kann ich weiterempfehlen :)
      nicht aus dem Bekanntenkreis des Autors stammt ;) ...

      Leider wird die Expertise des Autoren auf der HP nicht klar. Ebenso warum er das Buch schreibt? Ist der nach seinem Startupversuch mit dem Wein auf Sinnsuche?
    • Na servas...

      du musst mich nicht in der dritten person ansprechen :)
      danke so ist das ankommen schon leichter..

      wenn mein buch verkauft wird freut es mich sehr, dann kann ich nämlich butter kaufen. wenn nicht dann ist das auch gut. jeder findet das was er braucht. schade das du die rezesion in frage stellst. aber es ist eh gut alles zu hinterfragen :)
      die theresa schönheit kenn ich leider nicht aber die rezension ist sehr fein. DANKE

      das komplette buch online zu stellen kommt mir ein bisserl komisch vor, geht gegen meine ideologie, deshalb aber auch oben die einladung
      mich jederzeit zu kontaktieren. meine erfahrung inkl. bilder geb ich auch gerne im detail weiter.
      warum auf meiner seite wenig zu finden ist: weil ich net so gern vorm rechner sitz und das auch net fördern will. hab das zu lange gemacht und weiss das es uns krank machen kann. deshalb auch ein buch :) freu mich aber trotzdem hier und da mal im forum was beizutragen.

      zu meiner expertise:
      ich bin ein mensch der wissen generiert und teilt, auf der suche nach antworten mit bergbäuerischen zimmermannsahnen.
      warum hab ich das buch geschrieben:
      weil das die form ist in der ich am ehesten das wissen kompakt und klar weiter geben kann. ich hab eine vergangenheit als printdesigner und schreibe gern. weiters hab ich kein kommerzielles interesse tiny häuschens zu bauen oder zu verkaufen, gerne aber ermutige menschen die ebenfalls wie ich als leihen diesen prozess starten. weil ich eine analoge form wichtig finde. ich kenn mich im digitalen wirrwarr net so ganz aus... und bin da sicher nicht allein. :)
      und eine sinnsuche bleibt mir als mensch wohl immer :) das macht es aber auch so schön...
    • kann auch ich den beitrag verschieben?
      seh mich selber nicht als gewerblicher. deshalb und weil es ja auch so etwas wie ein tagebuch bzw. anleitung ist, hab ich es hier reingestellt. verstehe aber wenn das kommerziell rüberkommt bzw. ist... danke fürs einführen in die kultur...

      zumindest sind die hawaiianer und die indianer die mir liebsten wegweiser :)
    • Hi,

      also als Printdesigner sicht verstehe ich jetzt die HP. Das Poblem dürfte sein, das quasi keiner mehr ein Printbuch haben möchte. Allerdings wenn ich dein Haus nachbauen wollte, würde ich für die Pläne in a1 Geld bezahlen (besonders bei Bauantrag und co.)

      Mein Vorschlag wäre also, nach dem Abverkauf der jetzigen Bücher, über eine Monetarisierung via Werbung (Google Ads / Adx) gedanken zu machen, und im Anschluss die Pläne zu verkaufen.

      Schau dir mal das Thema google.com/search?client=firefox-b-ab&q=funnel+marketing an.
    • danke von und zu kronleuchter

      es gibt kein problem! ich hab um keinen rat oder vorschlag gebeten. das ist kein abverkauf, die bücher verkaufen sich sehr gut. und die zweite auflage ist in vorbereitung. und das ohne google ads... und ähnlichen marketing maßnahmen. der zweck ist nicht das man die arche nachbaut, was das buch bezwecken soll und auch tut steht auf der website.
    • .....ich werde mich immer für Printbücher begeistern!
      Sie riechen gut, sie fassen sich gut an, sie sind frei von künstlichem Licht, und das Auge kann sich darin ausruhen und in Farben baden.
      Es regt sämtliche Sinne an!

      Der einzige Nachteil an Print ist, dass ich in einem Tiny dafür viel Platz bräuchte.
      Ich reduziere mich hier also auf die Auswahl meiner Bücher, die mir sehr wichtig sind und verschenke die anderen an die, die sie zu schätzen wissen.
      Und das sind - trotz Medienvielfalt und -affinität - in meinem Umfeld sehr viele offenherzige Menschen.

      .....außerdem....verabeite ich meine woodgepeckten Überreste :whistling: :D zu Papier....

      AloHa!
      Woodpecker
    • lieber kuno

      speziellen anbieter habe ich keinen. ich bevorzugte die variante mit offenen augen durch die gegend fahren bzw. im gebrauchtbereich bzw. beim ausschuss von speditionen. ich hab mich für einen planencontainer (planenaufbau) entschieden da dieser recht einfach abzubauen ist. zudem ist er auch günstiger als ein kompletter container. ca. ab 500.-
      in österreich gibts dazu diese quellen: willhaben.at, landwirt.com
      ansonsten wie gesagt direkt bei speditionen und der gleichen anfragen.

      bzgl. länge: grundsätzlich kommt es darauf an, womit du deine mobilie dann ziehen möchtest.
      in meinem fall habe ich mich für das format 7.450x2.500. dazu gibt es natürlich die passenden fahrgestelle. bekommt man auch günstig ca. ab 1500.- bzw. muss man dieses ja gar nicht unbedingt besitzen wenn es nur um überstellungen geht.
      zu diesen standardformat habe ich aber noch 1.600 einer zweiten platte angestückelt. sprich ich komme auf eine gesamtlänge von 9.050 x2.500. so habe ich eine gute norm gefunden um die gesamtzuglänge mit beinahe jedem LKW, bzw. leisungstarken traktor nicht zu überschreiten. das bedeutet wenn du länger werden würdest beschränkst du deine zugmaschinenflexibilität.

      ACHTUNG: falls du dir ein fahrgestell zulegen möchtets. diese WAB fahrgestelle gibt es in 120cm oder 90cm fahrtstellung. sprich man kann sich für die konstruktion 30cm höhe rausholen.

      hoffe dir damit geholfen zu haben....

      ALOHA