Tiny Lofts - individuelle Tinyhouses in Modulbauweise | Suchen Interessenten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tiny Lofts - individuelle Tinyhouses in Modulbauweise | Suchen Interessenten

      Wir sind Tiny Lofts aus Dresden. Wir bauen kleine Häuser in einer Modulbauweise, individuell und kosteneffektiv.
      Der Unterschied unserer Tiny Lofts zu den meisten anderen Tiny Houses liegt an dem großzügigen Innenraum, der besonders durch die Deckenhöhe ein angenehmes Raumgefühl verschafft und eine geräumige Platznutzung ermöglicht.


      Modulbauweise bedeutet:
      →Lieferung der beiden Module in fertig ausgebautem Zustand
      → ein schnelles Aufbauen vor Ort, ohne Baustelle
      → Versetzen des Hauses möglich: Auf- & Abbau an ca. einem Tag
      → keine herkömmliche Baugenehmigung notwendig, wenn nicht dauerhaft genutzt



      Wir bauen individuelle kleine Häuser, die ressourcenschonend
      sind und trotzdem eine komfortable Wohn und
      Wohlfühlsituation durch Raumhöhe entstehen
      lassen. Wir leben den Minimalismus und die freistehende
      Badewanne ist hier genauso möglich wie eine
      Wendeltreppe, eine Feuerstelle/Ofen oder eine Dachterrasse.
      Es sind Häuser, in denen man dauerhaft wohnen kann.
      Unsere eigenen Beschränkungen liegen hier in der
      Hausbreite, damit ein ökologisch sinnvoller Weg bei
      der Anlieferung garantiert werden kann. Es sind somit
      keine begleiteten Schwertransporte und Sondergenehmigungen
      erforderlich. Modulbauweise bedeutet
      Lieferung der beiden Module in fertig ausgebautem
      Zustand und ein schnelles Aufbauen vor Ort. Das
      Versetzen des Hauses ist jederzeit möglich.


      + Aufbau an einem Tag
      + dauerhaft oder temporär
      + ökologische Holzbauweise
      + ökologische Dämmung
      + schnell & kosteneffektiv
      + ganzjährig nutzbar
      + einfache Technik
      + Made in Germany
      Images
      • MTH_RAL5025_1.jpg

        391.09 kB, 4,000×2,667, viewed 1,473 times
      • MTH_RAL5025_2.jpg

        393.99 kB, 4,000×2,667, viewed 574 times

      The post was edited 2 times, last by Tiny Lofts ().

    • Hallo DietmarS68
      Danke für den Hinweis. Das nicht zwingend eine Baugenehmigung erforderlich ist, bezieht sich auf die nur zeitweise Nutzung des Tinylofts.
      Bei einer dauerhaften Wohnnutzung (was bei unserem Konzept problemlos möglich ist) ist natürlich eine Baugenhmigung erforderlich, es sei denn es steht in einem Campingpark.
    • Ah ok, dann bezieht sich das auf die Genehmigungsfreiheit für "Wochenendhäuser" in manchen Bundesländern.

      Da ist der Begriff "ohne Baugenehmigung" schon sehr irreführend, denn es muss ja trotzden dabei das Bauanzeigeverfahren durchlaufen werden. Es handelt sich dabei um eine Baugenehmigung, die innerhalb einer gesetzlich in der Landesbauordnung festgelegten Frist nach Einreichung der Bauvorlagen als erteilt gilt, wenn von der Baubehörde nichts anderes bescheinigt wird.

      Als gewerblicher Anbieter begibt man sich mit solch pauschelen Aussagen auf sehr dünnes Eis, denn die potentiellen Kunden sind immer besser aufgeklärt. Viel interessanter ist es für potentielle Kunden, ob das Haus denn alle Auflagen (Statik, EnEV, Brandschutz, etc.) für ein Baugenehmigungsverfahren zum dauerhaften Wohnen erfüllt.

      Mir persönlich gefällt das Konzept eures Modulhaus vom Design her schon mal sehr gut. Für mich, wie auch wohl den meisten hier, stellt sich als erstes die Frage, kann ich das Haus mit Baugenehmigung auf mein privates Baugrundstück zum dauerhaften Wohnen stellen.

      Gruß
      Dietmar

      P.S.: In den meisten "Camping-/Mobilheimparks" wird es aufgrund seiner Höhe wahrscheinlich nicht aufgestellt werden dürfen.
    • Schön ist es schon - auf der Zeichnung.

      Und da fällt mir dann natürlich sofort auf, dass da steht: „ ...wir bauen... „. Also Präsens. Heißt, dass ihr bereits am Bauen seid oder gar bereits ein, im besten Fall mehrere Häuser gebaut habt. Warum dann nur Bildchen statt Fotos und warum keine Firmenangaben?

      Ich fürchte fast, hier hätte eigentlich mal wieder im Konjunktiv geschrieben werden müssen von jemandem, der lediglich über ein schönes Konzept verfügt und nun auf Feedback wartet.

      Falls ich mich irre, so bitte ich bereits jetzt um Entschuldigung für meine bösen Gedanken.

      Gruß Udo
    • DietmarS68 wrote:

      Ah ok, dann bezieht sich das auf die Genehmigungsfreiheit für "Wochenendhäuser" in manchen Bundesländern.

      Da ist der Begriff "ohne Baugenehmigung" schon sehr irreführend, denn es muss ja trotzden dabei das Bauanzeigeverfahren durchlaufen werden. Es handelt sich dabei um eine Baugenehmigung, die innerhalb einer gesetzlich in der Landesbauordnung festgelegten Frist nach Einreichung der Bauvorlagen als erteilt gilt, wenn von der Baubehörde nichts anderes bescheinigt wird.

      Genau, das war gemeint, das habe ich auf jeden Fall zu leger formuliert, das tut mir leid. Ich wollte damit keineswegs jemanden in die Irre führen.

      DietmarS68 wrote:

      Viel interessanter ist es für potentielle Kunden, ob das Haus denn alle Auflagen (Statik, EnEV, Brandschutz, etc.) für ein Baugenehmigungsverfahren zum dauerhaften Wohnen erfüllt.
      Die Tiny Lofts sind, unter Anderem, zum Wohnen gedacht und werden dementsprechend allen Auflagen gerecht. Mit Baugenehmigung steht dann dem Wohnen auf einem eigenen Grundstück nichts mehr im Wege.

      Udo wrote:

      Und da fällt mir dann natürlich sofort auf, dass da steht: „ ...wir bauen... „. Also Präsens. Heißt, dass ihr bereits am Bauen seid oder gar bereits ein, im besten Fall mehrere Häuser gebaut habt. Warum dann nur Bildchen statt Fotos und warum keine Firmenangaben?
      Lieber Udo, ich verstehe dein Problem. Du findest es ungerechtfertigt, wenn jemand sagt er würde Tiny Häuser bauen, obwohl er nur Interesse erwecken will um sein Projekt zu starten.
      Und tatsächlich stehen wir noch ganz am Anfang und es gibt noch kein fertiges Tiny Loft. Nichtsdestotrotz werden die ersten beiden im Moment gebaut, das erste soll Anfang Mai fertig sein. Und sobald wir nennenswerte Ergebnisse in Form von Fotos zeigen können, werde ich diese hochladen. Was die Firmenangaben angeht, wie gesagt stehen wir noch ganz am Anfang und ich bin momentan dabei Firmenangaben sowie Profile auf vielen Netzwerken zu vervollständigen, also bitte geduldet euch, oder fragt mich direkt an, wenn euch etwas fehlt.

      Liebe Grüße
      Paul Simundt
      Tiny Lofts
    • Guten Tag

      ich sehe 2 Bildchen und die üblichen sinnlosen Debatten,sobald es um das Thema Minihaus geht.

      Was will ich ( als veritabler Interessent ) sehen?

      Ich will Anbieter die echte Häuser verkaufen,ich will Anbieter die sich excellent mit allen rechtlichen Belangen auskennen und Käufer wirksam unterstützen können.

      Sollte sich hier ein Anbieter tummeln,der in der Lage ist ein schlüsselfertiges Minihaus auf einem geeigneten Grundstück im Raum Horb am Neckar zu erstellen - Bitte melden!

      Computergenerierte Bildchen,sinnfreie Detaildebatten die ins Leere führen,komische Crowd-Nummern sind doch wirklich müßig.

      Mein Eindruck ist:

      Die Leute wollen einfache kleine Häuser - ohne,dass ihnen ständig Steine in den Weg gelegt werden.
      Sei es durch unwillige/unfähige Bauamtsleiter oder durch windige Anbieter die einem einfach nur ihren Schund verkaufen wollen und einen hinterher im Regen stehen lassen.

      Diese vorherrschende Praxis schreckt Interessenten und Kunden nämlich extrem ab!

      Muss man sich als Minihaus-Fan denn ständig blöde anmachen lassen oder gar rechtfertigen?

      Scheinbar schon -

      Denn:

      Wo stehen sie denn...die bezahlbaren einfachen Minihäuser?
      Wo sind die Leute die sich zusammenfinden...um mal ein Projekt zu stemmen?
      Wo ist ein klarer Leitfaden?
      Wo sind die spezialisierten Architekten?

      Irgendwelche Hinterhofbuden die sich Eigentümer eines vorhandenen Hauses aufs Grundstück stellen ( um die Oma auszulagern ) sind ja keine wirklichen Projekte,wenn es ums Thema Minihaus geht.

      Es sind Anbieter gefragt die sich um geeignete Grundstücke kümmern,Anbieter die Baugenehmigungen und alles was damit zu tun hat erledigen.

      Geht doch auch bei jedem öden Fertighaus aus dem Baumarkt,nur beim Minihaus NIX ?

      Seltsam,man hat den Eindruck,dass solche Häuser nicht gewünscht sind.

      Grüße
    • Hallo Toeppi,
      ich plane TinyHäuser. Dabei konzentriere ich mich aber auf baugenehmigungsfähige Häuser - egal ob auf Trailer oder in Modulbauweise auf Streifen- oder Punktfundamenten. Deinen Wünschen nach zu urteilen möchtest du eine Lücke bebauen (2m Außenbreite)?
      Du kannst mir gern eine PN schreiben, wenn du direkt mit mir in Kontakt treten willst.

      Gruß sigi
    • Hi.

      Wenn du etwas fertiges kaufen willst, baugenehmigungsfähig, ich habe mir diese auf der Messe angesehen, und war begeistert. Erheblich besser als die holländischen Mobilheime, da liegen Welten dazwischen.

      Von 24.000€ leer, bis 37.000€ voll eingerichtet, in zig Variationen. Du kannst das bestellen in welcher Ausstattung du es willst.

      Du brauchst dann "nur" noch einen Platz.

      neuemobilheim.de/#models
      Liebe Grüße ... Rainer
      (aus Bochum)