Tiny House Festival Karlsruhe 2019 - 24. bis 26. Mai

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tiny House Festival Karlsruhe 2019 - 24. bis 26. Mai

      Das zweite Festival steht in den Startlöchern - vom 24. bis 26. Mai 2019 werden wir Euch ca. 20 verschiedene Tinyhäuser zeigen. Vorträge, Workshops runden das Programm ab.

      Unsere Website ist jetzt fertig und der Ticketshop funktioniert jetzt auch. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch.

      new-housing.de


      LG
      Frank
    • Mal ne Frage, denn wir wollen rund 400 km anreisen um zum ersten Mal paar TinyHouses von Innen und in Natura zu sehen.

      Mich wundert etwas. Gibt es auf dem Festival oder auf benachbarten Plätzen eigentlich keine “Camp Area” ?

      Ich mein, ein TH ist doch recht nah am Thema Camping und ich denke, dass viele auch eine “Camperseele” haben, die sich damit beschäftigen. Außerdem zieht die Messe doch Menschen aus entfernten Regionen an. Und Campingplätze sind in der Umgebung anscheinend eher rar.

      Danke Euch vorab.
      VG Adam
      One life .. live it !!
    • Lieber Adam,
      stimme dir voll und ganz zu. Wäre naheliegend und authentisch. Doch befinden wir uns nach wie vor in Deutschland, da kann man doch nicht einfach so irgendwo campen, schon gar nicht auf einem Messegelände ;)
      So wie ich das verstanden habe, ist das "Festival" zudem an eine passende andere Messe angedockt.
    • Also übernachten mit Wohnmobil (zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit) ist überall erlaubt wo es nicht ausdrücklich (durch Schilder) verboten ist.
      Man darf dabei allerdings nicht campen (zb Grill, Markiese und Sonnenstuhl aufstellen) und nur eine Nacht bleiben, dann ist es legal.

      Grade deswegen habe ich mich ja für ein Wohnmobil entschieden und lebe (überwiegend) dort drin
      Da gibt es keine Probleme!
    • Für Leute, welche sich schon mit diesem Thema beschäftigt haben, ernüchternd.
      Mir scheint es, hier wittert eine Branche Morgenluft ;)
      Meine Meinung! Die meisten Häuser sehen aus als hätte ein Hobbybastler eine Kiste auf einen Trailer genagelt.
      Dann rufen sie Preise auf ... alter Schwede. 70000,- Euro - 90000,- Euro. Der Gegenwert ist niemals vorhanden.
      Einen Hersteller möchte ich erwähnen. TinyHouse Studios. Perfekte Möbelbaukunst. Innovationen wie der große Tisch im Küchenabteil. Leinwand verbaut und absenkbares Bett etc. Alles richtig nett verarbeitet. Ich sag mal das war das einzig Sehenswerte auf der Messe.
      Und auch die Kommentare der Hersteller.. "da hab ich ne Rolle Folie dabei, wenn ich angehalten werde dann und die "Ladung nicht durchgeht" dann wickele ich das Haus ein.."
      Also meiner Meinung nach hat die Messe nicht zum Thema und zur Ernsthaftigkeit der Tinyhaus-Bewegung beigetragen.
      Da ist ist diese Forum weitaus gehaltvoller.... Wie gesagt, meine Meinung.
    • Das ist schade, dass du das so siehst. Aber wie du schon sagst, hat jeder seine eigene Meinung :)
      Wir waren zu zweit auf der Messe und konnten extrem viel mitnehmen. Bauweisen, Vorträge, unterschiedlichste Grundrisse und einen Berg von Leuten mit denen man auf Augenhöhe fachsimpeln kann.

      Wir haben außer einer Menge Ideen und Kontakte hauptsächlich eine große Portion Mut und Motivation mitgenommen.

      Total nutzlos hingegen, war die angeschlossene "Loft"-Ausstellung (angeschlossene Messe). Diese stand meiner Meinung nach mit ihren unnützen Überkonsumgütern im krassen Gegensatz zur TinyHouse / Downsizing / Minimalismus Bewegung. Aber gut. Jedem das Seine. Hat ja keinen Aufpreis gekostet.
    • @kud , wir waren auch da und haben auch festgestellt, dass die Preise innerhalb von 2 Jahren ganz schön angezogen wurden. Wo es Anfang 2017 noch hieß, dass man für einen Trailer mit ca. 8,50 m Länge inkl. 1 Loft und Bad um die 40.000,- in die Hand nehmen müsse, jetzt inkl. kompletter Einrichtung gleich das doppelte verlangt wird, hat das schon so ein "Geschmäckle".
      Aber:
      Allein Vlemmix nimmt ja schon einiges mehr für seine Trailer, obwohl die ja aufgrund der erhöhten Produktionsmenge ja eigentlich günstiger werden müssten.
      Und man darf die Entwicklungskosten auch nicht unterschätzen. Beim jetzigen Stand ist vermutlich jedes TH noch ein Unikat. Keine Tischlerei baut große Serien, die sie sich auf's Lager legen.
      Bei industrieller Fertigung kriegt man das (inkl. technische Installationen!) schon für ca. 60.000,- hin.
      Von der Qualität her finde ich allerdings, dass die (meisten) Hersteller dazu gelernt haben. Manche hatten auch das typische "Messe-kann-nicht-verschoben-werden-Problem" und sind schlicht und ergreifend nicht fertig geworden. ;)
      Hattest du dir das Flüchtlings-Projekt " KUNA" aus Heidelberg angeschaut? Das fand ich toll! Und so etwas wäre schon für ca. 35.000,- zu haben. :)
    • Erstmal vielen Dank an alle Besucher, Hersteller und Mitstreiter sowie an das tolle Wetter. Wir fanden das diesjährige Festival echt gelungen. Wir freuen uns auf Eure Kritiken und Anregungen.

      z.B. Möchten wir Euch gern einen CampGround nächstes Jahr anbieten - lohnt aber nur wenn mehrere Leute dann auch dort übernachten wollen. Dauertickets wird es auch geben.

      19. bis 21. Juni 2020 schonmal vormerken. :)

      Euer
      Frank