12V-Lampen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Moin zusammen,

      da ich kein vergleichbares Thema gefunden habe, hier mal eine Frage an Diejenigen, die 12V-Spannung fürs Licht im Häuschen nutzen oder planen: Was für Lampen nehmt ihr denn bzw. wo habt Ihr diese besorgt? Nach längerer Recherche stelle ich etwas irritiert fest, dass, sobald man von 230V absieht, es sehr wenig Produktauswahl auf dem Markt zu geben scheint und wenn doch, dann meist nur aus dem Campingbereich (hier hält sich der ästhetische Geschmack in Grenzen...), z.B. sowas hier:
      obelink.de/crusader-jesper-deckenleuchte.html

      Eine Alternative wurde mir von einem befreundeten Raumausstatter genannt: Die Firma HplusB aus Wupptertal (hplusb.eu/)
      Das geht dann aber preislich auch schnell nach oben.

      Geht das Anderen auch so oder habe ich einen Denkfehler? ?(

      Bin dankbar für jegliche Tipps zu Deckenlampen, Wand-Spots und ähnlichem (in meinem Fall übrigens alles Aufputz).

      LG
      Simon
    • Hallo und guten Abend,
      also ich finde die Auswahl von Niedervolt leuchten nicht so schlecht. Bei Lampen mit LED ist die Einbautiefe und die Wärmeendwicklung recht gering, so das man diese eventuell auch in eine Tinyhousewand einbauen kann.
      Warum soll es den 12 Niedervolt sein?

      Gruss Stefan
    • Hallo Stefan,

      entschuldige die späte Rückmeldung. Ich habe bei mir zwei verschiedene Stromkreise: einmal einphasigen "Haushaltstrom" von meiner Parzelle für Steckdosen und Infrarotheizungen und zum Anderen 12V für Licht, USB-Ladebuchsen, Lüfter, Wasserpumpe. Letzteres wird durch eine Batterie bzw. durch Solarzellen auf dem Dach gespeist.

      Bin übrigens mittlerweile fündig geworden. Hab bei folgenden Anbieter bestellt und bin mit den Produkten sehr zufrieden. Die Lampen machen einen super Eindruck:
      LED-Power Shop
    • Hmmm ... ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie macht mich das stutzig. Dass es so was gibt ist offensichtlich, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass es zulässig ist.
      Wenn man so eine Lampe versehentlich in eine 230V Fassung schraubt (was offensichtlich ja möglich ist), dürfte es ordentlich blitzen. Dass das Ding dann in Flammen steht kann man nicht ausschliessen.
      Ich glaube, dass sie darum nicht legal sind.
      Gruss

      Sigi
    • Man darf auch Dinge, die nicht zulässig sind verkaufen. Das ist kein Kriterium. Du bist selbst dafür verantwortlich, wenn Du sie einbaust.
      Sonst tut man nach VDE alles, um kompatible Steckverbinder zwischen Niederspannung und Hochspannung zu vermeiden, um Verwechslungen zu vermeiden.
      Die Gefahr dass es ordentlich blitzt bleibt auf jeden Fall.
      Gruss

      Sigi
    • Wir sind, im Moment, komplett auf 12v, solar. Sollten wir mal auf 230v umsteigen brauchen wir, bei den Lampen nur die Birnen tauschen. (Die verlegten Kabel sind natürlich auch für 230v ausgelegt)