Bauwagen auf eigenem Grundstück

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bauwagen auf eigenem Grundstück

      Bevor ich mir einen Bauwagen zum Umbau Hole müsste ich erst einmal wissen ob ich selbigem in meinem Garten hinterm Haus überhaupt stellen kann ich hab versucht mich zu informieren aber es ist total verwirrend bei völlig verschiedene Infos eine Plattform sagt ja klar kein Problem, eine andere wiederum das es überhaupt nicht geht, noch eine sagt es wäre von Gemeinde zu Gemeinde völlig unterschiedlich. Hilfe was soll ich nur machen ???
    • Meines Wissens nach, ist das Abstellen auf dem eigenen Grundstück (innerorts) vollkommen unproblematisch.

      Zitat HBO: …"(2) Bauliche Anlagen sind mit dem Erdboden verbundene, aus Bauprodukten hergestellte Anlagen. Eine Verbindung mit dem Erdboden besteht auch dann, wenn die Anlage durch eigene Schwere auf dem Erdboden ruht oder auf ortsfesten Bahnen begrenzt beweglich ist oder wenn die Anlage nach ihrem Verwendungszweck dazu bestimmt ist, überwiegend ortsfest genutzt zu werden..."

      Sobald Du darin etwas machst, was man mit Wohnen beschreiben kann - Schlafen, Feiern, vermieten - wird es eine baul. Anlage. Wohnen, Schlafen usw. sind stationäre Tätigkeiten.

      Unabhängig solltest Du die Lärmbelästigung Deiner Nachbarn in ortsüblichen Grenzen halten - das fällt aber nicht unters Baurecht.

      Gruß
      Stefan
    • Meiner Erfahrung nach ist das Abstellen und Bewohnen von Bauwägen / Tiny Häusern nicht gar so unproblematisch ...

      Eine bauliche Anlage muss auch dem B-Plan, den Bauvorschriften, der LBO etc. entsprechen. Es ist kein fliegender Bau und vom Volumen / Grösse meist keine genehmigungsfreie Anlage.

      Also: Baugesuch stellen ...

      Wenn es dir nur um die "Bautätigkeiten" im Bauwagen / T.H. geht, denke sollte keiner etwas dagegen haben, da es zeitlich begrenzt ist. Und man kann doch mal einen Anhänger wo abstellen, oder ? Der darf doch auch wo wohnen ;)