TH-Gemeinschaft - Himmel auf Erden oder Fegefeuer

  • Wir, die Moderatoren dieses Forums (Dietmar, Sabine, Maik, und Stefan) möchten mit diesem Thread auf eine Problematik hinweisen.



    Jeder von uns hat schon Erfahrungen mit Nachbarn, Freunden, Kollegen usw. gesammelt und festgestellt, dass nicht immer alles im Leben harmonisch funktioniert.


    So sinnvoll auch das gemeinsame Nutzen eines größeren Grundstückes zum Ansiedeln mehrerer TH aus ökologischer UND ökonomischer Sicht ist, so birgt es auch erhebliche Risiken.


    Diese sind durchaus beherrschbar, sollten aber zwingend bedacht werden, wenn man so etwas gründen will. Die Schnittmenge der Mitglieder dieser Community oder Genossenschaft oder Verein sollte größer als das Interesse an TH sein. Beispielhaft seien hier typische Konfliktpunkte aufgezählt: Kinderlärm, Wildkräuter, Grillabende, Haustiere, Ordnung, etc. etc.


    Ein Beispiel, wie es sich auswirken kann, wenn verschiedene Gruppen und Weltanschauungen aufeinander treffen. deutet das verlinkte Video an.


    Was wir ausdrücklich NICHT wollen:


    - eine Wertung der Vorgänge im Video (wir waren nicht dabei)
    - eine Diskussion zu den Vorgänge im Video (die Betroffenen können nicht Stellung beziehen)


    Was wir wollen:


    - auf die grundsätzliche Problematik hinweisen und hierfür ein Bewusstsein schaffen
    - hierzu einen Meinungsaustausch anstoßen



    Video

  • Jeder Mensch ist ein Individium mit individuellen Vorstellungen und Lebensweisen. Kommen Individuen zu einer Gemeinschaft zusammen, so sollten die einzelnen Weltanschauungen unter einen Hut gebracht und Kompromisse gefunden werden, damit so eine Gemeinschaft auch funktionieren kann.


    Die Tiny House Community kann ganz grob 3 Gruppen unterteilt werden, die fließend ineinader übergehen:


    1.) Die "Anarchisten"
    Im Mittelpunkt stehen hier Freiheit, Selbstbestimmung, Selbstverwirklichung und kollektive Selbstverwaltung. Hierarchien werden nicht akzeptiert, Gesetze und Verordnungen werden größtenteils abgelehnt, man möchte mehr oder weniger tun und lassen was man will (als Individium oder im Kolletiv/basisdemokratisch).


    2.) Die "Träumer"
    Durch die Vielzahl von Berichten über Tiny Houses träumen sie von einem (minimalistischen) Leben im eigenen Haus durch die rosarote Brille. Dabei wird meist übersehen, dass es sich bei diesen Berichten um Tiny Houses in gänzlich anderen Rechtssystemen (USA, Neuseeland, etc.) handelt, welche sich in unserem europäischen Rechtssystem nicht umsetzen lassen. Durch solche Berichte wird suggeriert, ein Tiny House und Tiny Living wäre etwas ganz Spezielles, das außerhalb von Gesetzen und Normen stehen würde.


    3.) Die "Realisten"
    Sie sehen das Tiny House realistisch, als das was es ist, ein kleines Wohnhaus das wie jedes andere Haus den gesetzlichen Vorgaben unterliegt. Es herrscht ein Verständnis für Hierarchien, Vorgaben und wirtschaftliche Interessen in einem demokratischen Zusammenleben.



    Jede dieser Gruppen und die zahlreichen Zwischenformen haben ihre Daseinsberechtigung. Für jeden gibt es die richtige Gemeinschaft (Bauwagenplätze, Genossenschaft, Baugruppen, Camping-/Wochenendplatz, etc.), aber nicht jeder kann in jeder Gemeinschaft glücklich werden.



    Treffen diese unterschiedlichen Gruppen in einer Gemeinschaft aufeinander, so sind Konflikte zwangsläufig vorprogrammiert. Unterschiedliche Lebensweisen und Weltanschauungen treffen aufeinander, wie z.B. ein Platzbetreiber eines Tiny House Dorf nach dem Campingplatzprinzip (ein wirtschaftlich agierendes Unternehmen) und Mieter einer Parzelle die Hierarchien nicht akzeptieren (der Wunsch nach kollektiver Selbstverwaltung)...das kann und wird auf Dauer nicht funktionieren.

  • Wie werde ich ein Villagianer?
    ....
    In diesem Fall erwirbst du Anteile an der neuen Gmbh in Höhe von 50.000 Euro.
    Damit hast Du die Möglichkeit mt deinem Tiny House hier zu Leben,
    deine montliche Pacht beträgt dann nur noch 25 Euro.

    De info habe ich vor 3-4 Wochen bei mir abgespeichert, kann sie aber auf der Website gerade nicht mehr finde


    Auf dem Plan gibt dort 34 Stellplätze, also ein recht knappes Gut.



    Georg

    Einmal editiert, zuletzt von OAL-Tiny ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!