Wohnwagen als Anhänger umbauen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wohnwagen als Anhänger umbauen

      Hallo! Ich befinde mich in der Planungsphase, wir wollen diesen Sommer unser THOW bauen, allerdings muss man beim Kauf eines Vlemmix Anhängers zur Zeit lange warten und sie sind ja auch nicht gerade günstig. Deswegen war eine Idee, ob man nicht alternativ einen gebrauchten Wohnwagen kauft und dessen Anhänger verwendet, also das Gehäuse entfernt. Hat das schon mal jemand gemacht? Muss ich etwas bzgl. TÜV, StVo, etc. beachten?

      Ich bin dankbar für Anregungen aller Art :)
    • Ich kopiere mal eine passende Antwort von Catweazle hierher:

      Catweazle wrote:

      Herzlich willkommen im Forum und viel Erfolg bei Eurem Vorhaben!

      Auch wenn das folgende bereits in vielen Fassungen im Forum existiert, hier nochmal eine Kurzfassung:

      1. Ein Tiny House ist ein HAUS!

      2. Für die Genehmigung des Baus eines Hauses ist in Deutschland ein Bauvorlageberechtigter - i.d.R. ein Architekt - erforderlich.

      3. Für jedes Grundstück in Deutschland gelten teilweise übergreifende Vorschriften - z.B. Energie - und zum Teil örtliche Vorschriften - z.B. Dachform

      4. Man kann kein Haus bauen, dass auf jedem Grundstück in Deutschland genehmigungsfähig ist.

      Deshalb ist es unabdingbar wichtig, folgende Reihenfolge zu befolgen:

      Grundstück suchen --> Architekt suchen --> Planen und Genehmigen --> Baubeginn (selbst oder Firma)

      der Planer/Architekt verhindert auch das Stolpern über neues, er kennt es ja bereits ...

      Alles andere ist zwangsläufig zum Scheitern verurteilt.
      und noch eines:


      DietmarS68 wrote:

      noch ein Hinweis zu den völlig richtigen Aussagen von Stefan.

      Ein Tiny House auf einem PKW-Anhänger mit seiner Gewichtsbeschränkung auf 3,5t kann schon allein aus physikalischen Gründen niemals die bauordnungsrechtlichen Vorgaben für eine Baugenehmigung erfüllen. Ein genehmigungskonformes Tiny House in der Größenordnung (7,20m) wiegt mind. 5-8 t.


      Gruß
      Dietmar
    • Das Chassis eines Wohnwagens ist zu 98% nur für deutlich weniger Gewicht ausgelegt - selbst ein grosser Wohnwagen mit mehr als 650cm Aufbaulänge hat ab Werk meistens nur ein zulässiges Gesamtgewicht von 2000kg !
      Und manche sind noch nichtmal auf 2300kg auflastbar...

      Mein Tabbert Baronesse mit 740cm Aufbaulänge hatte auch nur 2000kg und musste andere Achsen bekommen um auf 2800kg aufgelastet zu werden.

      Schaut euch lieber nach einem Plattformanhänger (siehe Bild) um - die gibts bis 10m Länge bei 3,5t...
      Die gibts wie Sand am Meer und sind günstig zu bekommen...





      @Dea2020 :

      Wieso ist die Antwort passend ?

      Es geht doch um ein Chassis und die Möglichkeit es zu nutzen - ob @Miriam B. überhaupt baugenehmigungspflichtig bauen will wissen wir doch gar nicht...

      The post was edited 1 time, last by JoWe ().

    • @JoWe danke für die Antwort, ich denke auch am wichtigsten ist es auf das Gewicht zu achten. Kannst du einen günstigen Anhänger empfehlen? Also günstiger als Vlemmix habe ich bisher noch nicht gefunden.

      @Dea wir wollen unser TH als Wohnwagen oder Ladung fahren und sind auf keine Baugenehmigung aus. ;)
    • Bei mobile.de gibts unter "Plattformanhänger" eine grosse Auswahl aller Hersteller.

      Alternativ mal bei autovia.cz gucken - das ist ein tschechischer Anbieter der Plattformanhänger in allen Grössen herstellt und vertreibt, zu sehr guten Preisen.
      Die machen auch Sonderanfertigungen zu guten Preisen - vielleicht einfach mal sagen was man braucht und sich ein Angebot machen lassen.


      Falls es nicht aus Holz sein muss und ihr kein Loft wollt :
      Schaut euch mal bei "eurowagon" (dänische Firma) die fertigen Kofferanhänger an - da habe ich mir auch einen fertig isolierten zum selber ausbauen geholt !

      The post was edited 1 time, last by JoWe ().