Suche Mitstreiter / Grundstückssuche im Raum Heidelberg Mannheim

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Suche Mitstreiter / Grundstückssuche im Raum Heidelberg Mannheim

      Hallo, ich suche aktuell nach Menschen, die an einem gemeinsamen Grundstückserwerb in bzw. um Heidelberg interessiert sind, da es hier vermutlich allein echt teuer wird... Also, wenn jemand hier sucht, dann meldet euch gern bei mir. Vielleicht kann man sich ja mal zusammensetzen und schauen, ob die Vorstellungen und Ideen oder auch Erfahrungen in dieselbe Richtung gehen. LG, Julia :)
    • Hallo Juge,
      schau dir doch mal meinen Beitrag an, ich würde auch in der
      Heidelberger Gegend einen Campingplatz mit GbR Partnern kaufen.
      (War in Heidelberg auf der Hotelfachschule .)
      Sam
    • Juge11 wrote:

      Hallo,
      hm, auf einem Campingplatz kann man aber vermutlich keinen festen Wohnsitz haben... Das wäre mir aber schon wichtig... Es soll nicht nur ein Ferienhäuschen werden... LG, Julia
      Es gibt auch Dauerstellplätze, auf denen das möglich ist. Nicht auf jedem und in NRW ist es tatsächliche verboten, aber in/um Heidelberg...einfach mal umhören.
    • Wenn man auf einem CP Stellplätze für Tiny Houses anbietet, bzw plant, muß man natürlich vorher mit der Gemeinde klären, ob Tinyhäuser überhaupt auf solch einem Platz erlaubt sind.
      Dann müssen diese Plätze mit Sicherheit etwas größer sein als die normalen "Dauerstellpltze" und speziell für TH hergerichtet werden, heißt: die Stromversorgung muß entsprechend sein, die Gasversorgung muß entsprechend sein und die Wasser- und Abwasserver- und Entsorgung muß TH entsprechend geregelt sein. Solar sollte berücksichtigt werden!!! Und es muß dann im Vorfeld mit der gemeinde geklärt werden, daß für den teil des Tiny Houses ein fester Wohnsitz möglich ist!

      Aus dem Grund ist es sinnvoll, einen Teil des Platzes speziell für TH herzurichten. Also muß der CP schon entsprechend groß sein, da ich denke, daß TH Besitzern die üblichen 80 - 200 m² Stellplatz die man vom Dauercamping her kennt, nicht ausreichen.

      Und dann "Tiny Hous ja, Ferienhäuschen nein" ? Das versteh ich nicht ganz! Ich denke sowohl Tiny Hous als auch Tiny Hous Grundstück sollen doch weg von den großen Grundstücken der normalen Wohnhäuser.
    • "Und dann "Tiny Hous ja, Ferienhäuschen nein" ? Das versteh ich nicht ganz! Ich denke sowohl Tiny Hous als auch Tiny Hous Grundstück sollen doch weg von den großen Grundstücken der normalen Wohnhäuser."

      Ja, genau! Mir geht's bei der Aussage auch nicht um die Größe, sondern ich mag meinen Wohnsitz dann komplett dorthin verlagern... und irgendwo hatte ich gelesen, dass Tiny houses auf Campingplätzen oft als Wochenend- und Ferienziel genutzt werden... Nicht als fester Wohnsitz. Kann mir irgendwie auch nicht richtig vorstellen, dass Campingplätze da ansonsten mitmachen... Es wäre ja mehr als ein Dauerstellplatz und rechtlich etwas anders gelagert...
    • Hallo Juge,
      du hast recht, alles ist gesetzlich etwas anders gelagert und muß im Vorfeld abgeklärt sein. Ich habe lange einen großen CP betrieben und weiß um alle Probleme. War auch Hotelbesitzer und habe Hotel-Betriebe konzessioniert und Apartmenthäuser Verwaltet, wo auch besondere gesetzliche Bestimmungen gelten im Bezug auf "Wohnsitz"!

      Aus diesem Grund beschäftige ich mich seit langem mit dem Thema TH, mit den Problemen um das Thema und habe auch Kontakt zu den Leuten von

      Tiny Houses für Karlsruhe e.V.

      die sich auch schon seit längerer Zeit mit all diesen Themen auseiandersetzen. (Leider bevorzugt im süddeutschen Raum.

      Und eins ist ganz wichtig: Der Besitzer eines CP der sich mit der "Tiny House" Problematik auseiandersetzt, muß "Tiny House" mögen und es evt auch selbst leben wollen.!

      Bei Altbesitzern von CP und solchen, die ihr Geld vorwiegend mit Tousristencampern und Wohnmobiltouristen verdienen, ist das meißt nicht der fall!
    • sam.51 wrote:

      da ich denke, daß TH Besitzern die üblichen 80 - 200 m² Stellplatz die man vom Dauercamping her kennt, nicht ausreichen.
      Da liegst du falsch.

      Ein THow bekommt man auch unter Wahrung der Abstandsgrenzen idR auf 150m² aufgestellt. Und ein Mobilheim (also auch nicht fest einbetoniert, sondern zumindest kranbar) bekommt man auf 300m² (quasi 2 Stellplätze nebeneinander) gut unter...da langt der Platz bei geschicktem Aufstellen sogar noch für ein Carport dabei. Problem bei manchen CP: Die Zuwegung reicht zwar für Feuerwehr und Sanka, aber eben nicht für einen Tieflader mit Mobilheim zum Kranen...da muss das MH dann halt ein Rangierchassis haben. Und auch da kann es recht eng werden...

      Was die Anschlüsse angeht:
      Ein THow und auch ein Mobilheim kann man mit Gasflaschen und Truma betreiben, da muss es keine Gasleitung haben. Und ich denke, die meisten haben eh andere Heizvarianten... Strom (Infrarot) und eigener kleiner Ofen ist da oft gegeben.

      Also sollte ein vernünftiger Stromanschluss da sein...die Stromanschlüsse der CP-Plätze, die für WoWa ausgelegt sind, reichen nicht immer. Ist nicht schön, wenn man den Kühlschrank betriebt, im Winter heizt...und wenn die Waschmasch gerade läuft und man die Mikro einschaltet, fliegt schon die Sicherung... das ist aber mit einer eigenen kleinen PV zusätzlich zum Stromanschluss auch händelbar.

      Wasser/Kanal, Internet und Telefon... also Wasser/Kanal ist schon nötig, nicht jeder mag Wassertank und Trockenklo haben. Internet sollte sein, Telefon...naja, eine vernünftige Netzabdeckung (Internet) reicht ja schon auch für die Telefonie und ggf die Glotze. DAS sind die Sachen, die ein "normaler" CP nicht immer bietet, das muss man im Vorfeld erfragen.

      Ob man sich als Erstwohnsitz da anmelden kann....in NRW ist es verboten, Nds toleriert es (quasi graulegal), über andere Bundesländer habe ich mich noch nicht informiert.