Tinyhouse-Interessierte für Park/Dorf im Emsland

  • Hallo Piwi


    Okay danke
    Das hoffe ich auch das sich was ändert.
    Ich bin noch nicht direkt auf der Suche nach ein TH aber die Gedanken kommen wohl immer mehr.

  • Hallo zusammen,



    als Themenersteller melde ich mich auch nach 3 Jahren mal wieder zu Wort. :)



    Bei mir hat sich privat ein bissl etwas geändert. Trotzdem bleibt das Ziel bestehen.



    Nach reiflicher Überlegung werde ich mir kein TinyHouse mehr zulegen. Die Grundstücksuche ist leider aktuell viel zu schwierig.



    Ich bin zu dem Entschluß gekommen, mir ein wertiges Mobilheim zuzulegen und mich auf einem Campingplatz im Emsland niederzulassen. Preislich ist es mit rund 50.000€ nahezu identisch. Habe mir im Raum Lingen /Meppen 3 entsprechende Campingplätze angeschaut und könnte mir durchaus vorstellen auf einem zu leben. :)



    Toller wäre natürlich naturnah zu wohnen. Leider scheint die Regional-Politik es nichts zu schaffen entsprechende Grundstücke für Tinyhouses und/oder Mobilheim-Parks zur Verfügung zu stellen.



    Alternative wäre vielleicht ein Zusammenschluß aller Interessenten und den LK Emsland mal anzuschreiben, damit diese vielleicht mitbekommen wieviele Interessenten es mittlerweile es bereits gibt.



    Liebe Grüße aus Lingen



    Steve

  • Moin EmsländerInnen und Nachbarn,
    auch ich und mein Mann haben uns mit dem Wohnen in Tiny Häusern im Emsland beschäftigt. Unsere Idee war es ein großes Gemeinschaftsgrundstück zu erschließen, auf diesem würde es dann Parzellen zwischen 150 bis 200 qm geben. Ein Teil soll auch als Ferienhäuschen vermietet werden. Hinzu käme dann noch ein Gemeinschaftshaus (optional).
    Mir der Stadt Meppen stehen wir in Verbindung, die der Sache tatsächlich offen steht. Eine größere Grundstücksfläche, ca. 5000 qm, im Innenbereich der Stadt (!), aber Randlage, könnte als Sondernutzungsfläche sogar in Frage kommen.
    Als Einzelkämpfer wäre uns das zu groß von Planung und Finanzierung.
    Unsere Idee ist es, eine Genossenschaft zu gründen, um in der Gemeinschaft unser aller Traum zu verwirklichen.
    Bei eurer Interesse, könnt ihr euch gerne bei mir melden oder kommentieren.
    Lieben Gruß
    Kim Ole und Marcel aus Meppen

  • Hallo hier in die Runde,


    auch ich beschäftige mich schon länger mit der Frage, wie ich künftig leben möchte. Der Gedanke in einem Tiny Haus zu wohnen,
    gefällt mir sehr. Auch ist mir dabei der Aspekt einer Gemeinschaft wichtig, in der man voneinander profitieren und aneinander wachsen kann,
    gerne lebendig generationsübergreifend.


    Wenn also Jemand Pläne etc. hat, um ein realistisches Projekt auf die Beine zu stellen, würde ich mich freuen, wenn
    Ihr mir Bescheid gebt.


    Lg. Markus

  • Hallo,
    ich heiße Petra und bin immer noch dabei. Vielleicht kann man sich einmal mit mehreren Treffen?

    Einmal editiert, zuletzt von Martin () aus folgendem Grund: Unnötiges volles Zitat des vorherigen Beitrages gelöscht.

  • Hallo Ihr Zwei, ich bin dabei. Bei mir ist es mit der Finanzierung für solch ein Großprojekt eher schwierig, aber vielleicht kann ich anders helfen.
    Eure Idee deckt sich mit meiner. Ich stelle mir eine große Fläche vor, auf der jeder ein kleines Grundstück für sein Tiny erhält und in der Mitte, zentral ein etwas größeres Häuschen für Gemeinschaftsräumlichkeiten. Hier kann man gemeinsam kochen, Spiele spielen einen Kaffee trinken, etc. Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen. Ich komme aus Papenburg :)

  • Hi Ole,


    gibt es eurerseits schon weitere Infos oder Neuigkeiten ?


    Ich bin mittlerweile soweit, dass ich gerne "mein Projekt" umsetzen würde. Leider hat mir der Campingplatz in Lingen abgesagt. Kein Dauer/- bzw Erstwohnsitz mehr möglich und Mobilheime sind nicht mehr erwünscht. Egal was man sich vornimmt, scheinbar werden einem stets große Steine in den Weg gelegt :( Hat wer noch eine Idee zufällig?


    LG aus Lingen

  • Hallo alle Zusammen,


    mich würde einmal interessieren, ob alle die hier Interesse an einem TH Dorf/Stellplatz anmelden, eher einen Stellplatz in der Natur suchen oder die Stadtnähe bevorzugen. Nur als Beispiel was gemeint ist

    • Mit Stellplatz in der Natur ist eher eine Gegen mit Wiesen und Feldern gemeint, bei denen Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und co. ca. 10-15 Autominuten bzw. 30 Fahrradminuten entfernt sind.
    • Mit Stellplatz in Stadt/größeres Dorf wäre gemeint, dass alles wichtige mit dem Rad in ca. 10 bis 15 Mintuen zu erreichen ist, der Stellplatz selbst jedoch auch etwas ruhiger am Rand liegt

    Zudem würde mich die Vorstellung über den Stellplatz interessieren. Es wurde ja schon oft genannt, dass die meisten sich Strom, Wasser und Abwasser wünschen (evtl. Gas), aber welche Vorstellungen habt ihr denn bzgl. der Größe des Grundstück und Abstand zum nächsten Tinyhaus. Wären Dinge wie ein gemeinschaftliches Gewächshaus oder eine Werkstatt von Interesse, wünscht man sich einen Parkplatz direkt am Tinyhaus oder eher einen Sammelparkplatz vor dem TH Dorf.


    Es schwebt mir eine Idee im Kopf herum, mit der man es evtl. schaffen könnte Stellplätze zu schaffen. Als Örtlichkeit schwebt mir aktuell die Gemeinde Geeste (liegt zwischen Meppen und Lingen und besitzt mit dem Ortsteil Dalum sehr viele Möglichkeiten). Um hier konkrete Gespräche mit der Gemeiner/ Landkreis zu führen würde ich gern eure Anforderungen an den Stellplatz besser kennenlernen.

  • Standort als solches ist mir relativ egal. Schön wäre Stadtrand.


    Wichtig ist mir:
    - Gemeinschaftshaus mit Aufenthaltsraum, großer Küche (eventuell offen?!) und Terasse. Eventuell, wenn es das Budget hergibt auch einfache Gästezimmer die dann von Bewohni gemietet werden können.
    - Gemeinschaftssanitäranlage mit WC, Dusche & Waschmaschine(n)
    - Strom, Wasser, Abwasser zu jedem Wagen
    - Meldeadresse


    Ich selber bin von Typ her jemand der gerne viel eigenen Platz hat... 300bis500qm würde ich mir für mich selbst schon wünschen. Auch sollte jeder mit seiner Parzelle möglichst das machen können wozu er/sie möchte. Klar sollte es ein paar Grundregeln geben, aber auf Schrebergartenmentalität habe ich 0 Bock.


    Sehr gerne Sammelparkplatz - sorgt für Ruhe und Sicherheit - falls jemand individuell doch sein Auto vor seiner Tür braucht (körperliche Einschränkung, Beruflich) kann gerne eine Ausnahme gemacht werden.


    Ein Gemeinschaftsgewächhaus fände ich auch cool, finde das allerdings schon sehr konkret. Lieber wären mir noch freie Flächen wo dann gemeinschaftslich drüber entschieden wird was damit passiert (Gästezeltplatz, Garten, Gewächshaus, Spielplatz, Werkstatt). Vielleicht finden sich ja unterschiedliche Gruppen zusammen die jeweils ein anderes Projekt haben. Gemeinschaftswerkstatt finde ich auch net schlecht, muss für mich aber nichts besonderes sein.


    Als Rechtsform könnte ich mir sehr gut eine Kombination aus Verein & Genossenschaft vorstellen.


    PS: Wenn es in die Verhandlungen geht: Ich fände es sehr cool wenn es die Möglichkeit geben würde auch mit Holz heizen zu können, da ist die rechtslage in Deutschland allerdings etwas kompliziert...

  • Danke Michael für die ausführliche Beschreibung, würde mir gern noch etwas mehr Feedback wünschen.


    So zur allgemeinen Information schon mal: Der erste Schritt ist gemacht. Das entsprechende Grundstück wurde bereits erworben. Hoffe das ermuntert noch einige für ein Feedback

  • Hallo zusammen


    Habe auch die Idee, in einer Gemeinschaft mit anderen in einem Tiny Haus zu leben. Möchte mir gerne selber eins ausbauen.
    Plätz und Werkstatt wäre auch vohanden ..


    Wer hätte Lust sich zu treffen, Ideen austauschen ?
    Wohne in Lingen .. der Platz ist aber in Groß Hesepe


    Schöne Grüße
    Sandra

  • Es schwebt mir eine Idee im Kopf herum, mit der man es evtl. schaffen könnte Stellplätze zu schaffen. Als Örtlichkeit schwebt mir aktuell die Gemeinde Geeste (liegt zwischen Meppen und Lingen und besitzt mit dem Ortsteil Dalum sehr viele Möglichkeiten). Um hier konkrete Gespräche mit der Gemeiner/ Landkreis zu führen würde ich gern eure Anforderungen an den Stellplatz besser kennenlernen.


    Danke Michael für die ausführliche Beschreibung, würde mir gern noch etwas mehr Feedback wünschen.


    So zur allgemeinen Information schon mal: Der erste Schritt ist gemacht. Das entsprechende Grundstück wurde bereits erworben. Hoffe das ermuntert noch einige für ein Feedback

    Ohh klasse .. da bin ich ja neugirig .. wo denn genau?


    Standort als solches ist mir relativ egal. Schön wäre Stadtrand.


    Wichtig ist mir ...

    Ja so stelle ich mir das auch vor, gemeinsame Räume aber auch genug Platz für sich .. vielleicht ein Gemeinschaftsgarten, bisschen Gemüse anbauen ..

  • Hallo in die Runde,
    mein Mann und ich 60j und 56 J. sind hoch motiviert in etwa 3 Jahren in je einem Tiny House zu leben. Sehr gerne ländlich in der Nähe einer Stadt. Die bisherigen Beschreibungen treffen absolut unsere Vorstellung in einer solchen Siedlung/ Gemeinschaft zu wohnen. Es wäre so genial, wenn sich da etwas tut.
    Viele Grüße
    Katja

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!