Grundstück für Tinyhaus in der Nähe von Weiden/Opf

  • Hallo,
    ich bin neu in diesem Forum und verdiene mir gerade meine ersten Meriten im Tinyhaus-Bereich.


    Ich habe ein voll erschlossenes Grundstück in der Nähe von Weiden/Oberpfalz (485qm) in einem kleinen Dorf. Ich denke daran, dieses Grundstück an einen Tinyhausbesitzer zu vermieten (ca. 10 Jahre mit der Option der Verlängerung)
    Die Genehmigung seitens der Behörden ist kein Problem. Derzeit liegt das Grundstück noch brach, weil es Teil eines neuen Baugebietes ist. Es müssten noch die Anschlüsse zum Haus gelegt werden (Kanal, Wasser, Strom, also alles was notwendig ist)
    Ich habe aber noch keine wirkliche Vorstellung vom Pachtzins. Könnte mir jemand etwas Orientierung geben?


    Meine Alternative wäre, selbst ein Tinyhaus zu bauen und es zu vermieten (ca. 50-60qm). Auch dazu habe ich keine Erfahrung im Tinyhausbereich.
    Ich wäre außerdem dankbar für eine Empfehlung zu einem - evtl ökologisch - Bauunternehmer in der Nähe.


    Ich freue mich jetzt schon auf den Austausch in diesem Forum.
    Viele Grüße
    Pauline

  • Guten Morgen Pauline,


    erstmal herzlich willkommen im Forum.


    Beide Projekte sind spannend. Bei einer möglichen Verpachtung musst Du dich mal durchs Forum wühlen. Die Preise und Vorstellungen gehen da je nach Region unterschiedliche Wege.
    Wir selbst haben ein eigenes Grundstück im Raum Schwandorf und dieses Jahr ein Tiny gebaut, das wir auch seit August bewohnen :thumbup:


    Wenn Du möchtest kann ich Dir per PN gerne eine Liste der Zimmereien schicken die für uns Interessant waren. Letztendlich haben wir eine Zimmerei gewählt die ökologische Holzständer-Häuser baut. Es war Ihr erstes Tiny, somit sind wir das Referenz-Objekt :D


    Allerdings ist Weiden schon nochmal eine Ecke weg. Da gibts bestimmt auch einige Firmen die man mal anfragen könnte.


    VG Sabine

  • Liebe Sabine,


    ich wäre sehr an Eurer Firma interessiert, wenn Ihr mit dem Endprodukt zufireden seid.
    Ich habe schon mal im Raum Weiden gegoogelt, bin aber nicht wirklich fündig geworden.
    Nach welchem Stichwort kann ich außer Tinyhouse noch doogeln?


    Habt Ihr ein eigenes Grundstück oder habt Ihr eins gepachtet?


    Vielen Dank für Deine Auskunft und viele Grüße


    Pauline


    Entschuldige! Ich habe Deine Nachricht zu schnell gelesen. Ihr habt ein eigenes Grundstück.
    Mein Grundstück liegt noch brach. Es ist eins von 5 Grundstücken. Die anderen 4 haben wir an einen Bauträger verkauft.
    Ich habe meins behalten und bin erst vor kurzem aufgrund einer Anzeige in der Tageszeitung auf die Idee mit einem Tinyhouse gekommen.
    Was würdet Ihr für Euer eigenes Haus an Miete zahlen? Vielleicht ist das ein guter Anhaltspunkt.


    Nochmals viele Grüße


    Pauline

  • Wir haben tatsächlich nicht explizit nach Tiny Haus Herstellern geschaut sondern bei ganz normale Zimmereien die Holzhäuser bauen angefragt.
    Einige waren dabei die sich das vorstellen konnten und mit denen sind wir dann in engere Gespräche gegangen.


    Ich schreibe Dir mal eine PN mit den Kontaktdaten unserer Zimmerei.


    Zur Miete zahlen für mein Tiny: Miete ist für mich keine Option mehr. Das war mitunter ein Grund selbst zu bauen um aus dieser ungeheuren Mietspirale auszubrechen. Wir waren über 20 Jahre zur Miete in Regensburg. Die Mieten haben sich in diesem Zeitraum mehr als verdoppelt.


    VG Sabine

  • Liebe Sabine,


    Die Frage nach der Miete spiegelt nur meinen Entscheidungskonflikt: eine Tinyhaus auf meinem Grundstück bauen und anschließend vermieten (deshalb habe ich dich gefragt wieviel Du für Dein eigenes Haus ansetzen würdest) oder mein Grundstück an einen Tinyhausbesitzer längerfristig zu verpachten.


    Danke für die Kontaktdaten Deines Baumeisters und viele Grüße


    Pauline

  • Hallo Pauline,
    zwischen Grundstück ca 10 Jahre vermieten
    und
    Tinyhaus bauen und vermieten
    gibt es rechtlich riesige Unterschiede.


    Grundstück befristet vermieten (oder verpachten) ist nach derzeitiger Rechtslage problemlos möglich.


    Ein Haus vermieten (auch Tinyhouse) unterliegt den Regularien des Wohn-Mietrechts.
    Haus vermietet gilt für den Vermieter for ever. (Selbst bei Tod des Mieters können die Erben den Vertrag übernehmen).
    Vermieter muß das Mietobjekt auch sanieren, wenn dies unwirtschaftlich ist usw..
    Das ist etwas ganz anderes als ca. 10 Jahre Grundstück vermieten.
    Zusätzlich wird am Wohn-Mietrecht gerne geschraubt, ( Risken durch Gesetzesänderung z.B. .Vermieter muß Heiz-/Energiekosten tragen. Abschaffung Eigenbedarf, Nachrüstpflichten z.B. für Solaranlage, Starkstrom-Elektrik mit Wallbox oder ähnliches).


    Etwas anderes wäre natürlich Ferien-/Urlaubsvermietung, aber bei den alternativen 10 Jahren Grundstücksvermietung, ist so etwas vermutlich nicht geplant.
    (Und dies ist im normalen Wohngebiet auch unzulässig, da keine Wohnnutzung sondern gewerbliche Nutzung - dafür gibt es Gewerbegebiete)


    Mein Fazit:
    Grundstück ca. 10 Jahre vermieten ist relativ risikoarm.
    Tiny bauen zur Ferienvermietung erfordert Kapital und hat wirtschaftliche Risiken (Konjunktur, Lockdown, neue Vorschriften/Auflagen ...)
    Tiny bauen und dauerhaft vermieten ist noch höheres Risko, da das Tiny evtl garnicht so lange hält, wie der Mietvertrag gilt/besteht und kommende Gesetze Vermieter zusätzlich belasten werden.


    Just my 2Cents
    Georg

    Einmal editiert, zuletzt von OAL-Tiny ()

  • Guten Morgen, Georg,


    danke für die ausführliche Info. Inzwischen haben sich einige Interessenten gemeldet, die mein Grundstück pachten würden um darauf ein tinyhaus zu erstellen, um dort zu wohnen oder einer zur gewerblichen Vermietung. Die Gemeinde hat positiv reagiert.
    Der Streitpunkt bzw. die Unsicherheiten beziehen sich auf die Höhe des Mietzinses für das Grundstück (485qm), Haus&Grund in Weiden hat 5000 vorgeschlagen, mit Hinblick auf die Kosten des Kanalanschlusses auf meinem Grundstück. Die untere Grenze liegt bei 2400
    Euro/Grundstück.
    Bisher habe ich das Grundstück noch nicht vermieten können, aber ich bin noch dran.


    Viele Grüße


    Pauline Schäferling

  • Hallo Chico 888,

    ist das Grundstück denn nun schon vergeben?

    Bin sehr interessiert. Weiß nur gerade nicht was der Stand der Dinge ist ;)

    Viele Grüße

    Lena

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!