Tiny LKW Haus (Hallo)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tiny LKW Haus (Hallo)

      Hallo!

      möchte nur kurz hallo sagen. Ich bin 42 und interessiere mich schon sein ein paar Jahren für Tiny Houses und Container Häusern und 3D Printing für Konstruktion. Lese vor allem auf reddit in r/TinyHouses+ContainerHomes und schaue mir wehmütig youtube videos an :)

      Mein Traum ist es einen LKW mit ca. 6-7.5m Aufbaulänge umzubauen den ich noch mir alter Klasse 3 fahren kann. Das als großes Wohnmobil umzubauen.

      Idealerweise möchte ich damit in der Ferien in Europa herumziehen um sich genug Zeit nehmen zu können um die Umgebung wirklich kennen zu lernen.

      liebe Grüße,
      Dejay
    • Hallo! Wird von vielen so erfolgreich gemacht, die Strände in Spanien sind im Winter anscheinend gut mit Wohn-LKW gefüllt :)

      Mehr spezifisches Erfahrungswissen wirst Du wohl woanders bekommen (z.B. Facebook "wagenleben") aber die generellen Themen (Isolation, Heizen, Kochen, Duschen, ...) sind ja gleich.

      Ich habe vor >15 Jahren davon geträumt, Jonson (jonsonglobetrotter.de/) hat das auch lange mit Lastern vor gelebt. Aber ich bin dann doch eher der Typ für festes Grundstück mit Garten und lieber mit Rucksack oder kleinem Wohnwagen mobil.
    • Hallo Dejay,

      dann mal herzlich Willkommen im Kreis der Ver-rückten!

      6m Koffer wirst Du oft finden bei 7.49t. Also kein Problem mit Klasse 3.

      Jonson hat das allerdings mit > 7,5t gemacht mit Wechselbrücke. Ich habe ihn mal getroffen vor ein paar Jahren. Da hatte er seinen Zirkuswagen noch. Verrückt - aber schön verrückt!

      Dann Dir viel Spaß hier im Forum und hoffentlich bald auch real mit einem 7,5-Tonner!

      Viele Grüße
      Oliver
    • Martin wrote:

      genauer gesagt Holzhäuser auf Anhängern
      Also ein Haufen Bretter auf Rädern! :D

      Vielleicht will er ja eine Holzkiste auf ein LKW Chassis setzen. Dann ist er hier wahrscheinlich besser aufgehoben. Die meisten im Wohnbusfourm dürften wohl eher eine Blechbehausung haben. Wenngleich ich schon einen S80 mit Holzvertäfelung gesehen habe. Leider ist die Seite nicht mehr online.

      Viele Grüße
      Oliver
    • Oliver wrote:

      Vielleicht will er ja eine Holzkiste auf ein LKW Chassis setzen. Dann ist er hier wahrscheinlich besser aufgehoben
      In der Tat, das hab ich so garnicht in Betracht gezogen.
      Naja letzten Endes würde ich hier auch deswegen keinen rauswerfen, es war nur ein Vorschlag.

      Viele Grüße,
      Martin
    • THOT? Tiny House on Truck? ;) Hehe ich glaub ich bin nirgendwo so richtig aufgehoben :)

      Mein Ideal oder Traum wäre es eine Box aus XPS Hartschaum und Glasfaser + epoxy zu bauen. Also Leichtbauweise und Isolierung maximieren. Man findet zu dieser Bauweise leider nur wenig Beispiele. Im Bootsbau wird das recht kompliziert gemacht, aber es sollte auch einfacher ohne Vakuumpressen gehen. Man könnte aus Hartschaum auch kreative Formen bauen wie im Bühnenbau.

      Und die Box soll eigenständig sein, auf einen 7.5t Laster oder auch auf einen 3.5t Anhänger oder auf ein Fundament passen.
    • Nun, wenn man sich die Geschichte des Tiny House mal anschaut, dann waren die aller ersten Tiny Houses ja tatsächlich THoT (Tiny House on Truck)


      Von daher bist hier schon recht gut aufgehoben, auch wenn die meisten wohl eher ganz klassisch in Holzbauweise bauen werden.

      Außerdem könnten solche Ansätze, mit XPS und Glasfaser+Epoxy, evtl. für den ein oder anderen im Bereich Leichtbau/Gewichtsreduzierung schon interessant werden.
    • Danke, in dem womobox forum habe ich sogar schon Fragen gestellt und gute Infos bekommen! Da hatte ich noch etwas verrücktere Ideen mit slide-outs was sich aber zu komplex und schwer wird.

      @Nr11 Ja da gibt es schon Nachteile. Mit dem feinen Staub beim Bearbeiten von Hartschaum muss man aufpassen und Atemschutzmaske und Schutzoverall tragen. Einfach wegen der Staubbelastung. Ist egal was für Staub, zu viel davon ist nicht gut in der Lunge. Das gleiche wäre mit Holzstaub wenn du viel Holz schleifst, oder Gips. XPS (Styrodur) lässt sich aber auch mit Heißdraht schneiden wo wohl kein Staub entstehen sollte. Abgesehen davon ist so weit ich weiß sowohl XPS, EPS oder PU / PIR Hartschaum chemisch inert.
      Dafür ist Glasfaser glaube auch nicht gut in der Lunge. Sobald das aber verklebt ist mit Harz und versiegelt, dürfte da nichts mehr passieren. Das Harz selber ist natürlich noch ne Frage, Epoxidharz benutzt keine Lösungsmittel (wie z.B. Polyesterharz) aber man sollte trotzdem Schutzhandschuhe tragen. Ich mache demnächst mal meine ersten Experimente damit. Was mich daran reizt ist dass man danach halt 100% luft und wasserdichte und unverrottbare Wände hat.
    • Hi Dejay,

      eventuell wäre für dich das Kloster Andechs Treffen KAT interessant.
      Auf dem Klosterparkplatz treffen sich vom 4. bis 6. Mai 2018 die Womo-LKW-Selbstbau-Verrückten.
      Dort kann man gut besichtigen.


      Das ist meiner, für dich wohl noch zu leicht ... :whistling:
      Schon mal nach ex-Pferdetransportern geschaut?


      Grüsse Hanobal