Beiträge von Martin

    Willkommen, beim Drehschemel hast Du das Problem mit höherem Fahrgestellgewicht und höherer Ladefläche. Somit kommst Du nicht so hoch wie mit einem Tieflader, wo die Räder seitlich stehen und umbaut werden können.

    Warum nicht? Ist bei jedem schwedischen Wohnwagen so gemacht, wir haben für unser Heim das komplette Alde Heizkonzept aus einem Kabe Wohnwagen nachgebaut. Das ist absolut praktikabel und funktioniert ganz wunderbar!
    Es ist eine Möglichkeit um die Fusskälte wegzubekommen, nicht um ausschliesslich damit zu heizen.

    Hallo Rian,

    das kannst Du so machen, ich sehe wie Stefan das Problem da wo die Platten auf dem Metallrahmen aufliegt. Ich glaube aber, dass der Taupunkt in das Styrodur wandern wird.
    Wirklich wohlig warm wirst Du das aber nicht bekommen, dafür muss eine Fussbodenheizung her. So wird das bei Wohnwagen gemacht, die Heizung heizt aber nicht soviel dass es ausreichen würde, sie sorgt nur dafür, dass der Boden angenehm temperiert bleibt.
    Google mal nach Trockenbau Fussebodenheizung. Das Rohr ist billig und wird in Sickenbleche geklickt, diese kommen in selbst ausgefräste Styrodurplatten oder in spezielle Systemplatten, die mir aber zu teuer waren. Ich hab in unserem Womo die Abstände etwas größer gelassen und dafür flächig nochmal Alublech drüber gelegt, das kann man aber machen wie man möchte. Ideal für die Dosierung sind mehrere Kreise nebeneinander.


    Viele Grüße,

    Martin

    Hallo Melanie,
    die eMail Adresse zu deinem alten Account gehört zu einer Domain die es anscheinend nicht mehr gibt (endet mit bfft). Ich habe deine Benutzerkonten zusammengelegt, die alten Beiträge gehören nun auch zu dem neuen Account.
    Willkommen zurück :)


    Viele Grüße,
    Martin

    Die 50 EUR werden einen Grund haben.
    Ich vermute dass es sonst zuviel "Tourismus" gibt, die einfach nur mal schauen wollen und nur Zeit und Nerven kosten.
    Zumindest kann ich mir das anders nicht erklären.
    Wer ernsthaft einen Platz sucht, dem ist das sicher auch 50 EUR wert und der Platzbetreiber kann direkt filtern.

    Hallo,
    das müsste auch gehen, wenn die Federung einigermaßen weich ist, dann kommt er durch die Spanngurte etwas runter. Oder wir lassen etwas Luft aus den Reifen. Und die Strecke sollte keine Brücke mit genau 4m haben.
    Ist am Start und am Ziel ein Fahrzeug zum rangieren vorhanden? Rauf bekommen wir ihm mit der Seilwinde.
    Lass uns den Rest mal per Konversation machen, meld dich einfach wenns für Dich interessant ist.


    Viele Grüße,
    Martin

    Hallo Lilly,
    es mag daran liegen, dass wir hier wenig bis keine Bauwagen haben weil die Thematik (und oft auch die Gesinnung) eine ganz andere ist.
    Aber wer weiss, vielleicht schreibt ja noch jemand was. ;)


    Viele Grüße,


    Martin

    Hallo Manuel,
    ich halte auch nichts mehr davon, Wassersolarpanels einzusetzen, die Lösung mit Strom ist schon gut aber ich würde Kombination mit einem bestehenden Stromsystem bevorzugen um überschüssige Energie nutzen zu können.


    Zur Erklärung, ist es ein System wie Mathis und Joey hier für ihren Auflieger eingesetzt haben?


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Der Zirkuswagen ist leider durchgefallen aber das kleine Pultdachhaus auf Punktfundamenten wurde einstimmig genehmigt.

    Das ist konsequent, sehr weitsichtig und im Hinblick auf Nachahmer genau der richtige Weg.
    Zirkus- und Bauwagen haftet ein Ruf an mit dem sich keine Gemeinde identifizieren will.
    Und das sehen auch die meisten so, nur nicht die Eigentümer ebensolcher "Häuser" ;)


    Ich drücke Euch die Daumen dass es was wird mit eurem Projekt!
    Haltet uns bitte auf dem Laufenden, ich finde es sehr schade, dass die meisten genehmigten Projekte ziemlich bald von der Bildfläche verschwinden.


    Gruß,
    Martin

    Moin Raimund und willkommen hier!
    Der Schlüssel zur Autarkie ist sparsamer Verbrauch und die Möglichkeit, Energie zu speichern. Das schliesst alle 230V Dauerläufer aus (Kühlschrank zB.) und Du bist gut beraten, dich aus elektrischer Sicht an Wohnmobilien zu orientieren.
    Beim Wasser hilft Regenwasser vom Dach sammeln und je nach Filter eine kleine Extra Anlage für Trinkwasser einzurichten.


    Viele Grüße,
    Martin

    Bryce von Living big in a Tinyhouse zeigt uns, wie es aussehen kann.
    Ich bin echt breit am Grinsen und freue mich darüber, welche Lebensqualität die alte Frau noch erfahren darf!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.