Energiewerkstatt #2 und #3 - 10.05. und 17.05 - Bauordnungsrecht und Start der Planung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Energiewerkstatt #2 und #3 - 10.05. und 17.05 - Bauordnungsrecht und Start der Planung

      Hallo zusammen,

      die Veranstaltungsreihe Energiewerkstatt geht weiter.

      Am 10.05 ab 17 Uhr findet die Energiewerkstatt #2 statt - Tiny House – Thema Bauordnung

      Mit der Energiewerkstatt #2 sollen die Rahmenbedingungen für den Start des Tiny Houses geklärt werden. Als erster Referent wird Gerald Kampert vom Stadtplanungs- und Bauordnungsamt Dortmund Informationen zur Flächensuche, den Bebauungsplänen und den zeitlichen Abläufen liefern. Anschließend folgt ein Vortrag von Henrik Vervoorts, Studierender der Raumplanung Dortmund, zum Bauplanungsrecht und Bauordnungsrecht bei Tiny Houses mit Fallbeispielen. Danach ist eine gemütliche Diskussionsrunde mit den Referenten und dem e:Lab-Team geplant.

      Am 17.05 ab 17 Uhr findet die Energiewerkstatt #3 statt - Wir planen unser Tiny House

      In unserer dritten Energiewerkstatt beginnen wir mit der konkreten Planung unseres modularen Tiny Houses. Plane mit uns in gemütlicher Runde ein erstes modulares Konzept für das Tiny House. Dabei wollen wir aus unseren erstellten Skizzensammlung CAD-Modelle fertigen und diese anschließend mittels 3D-Drucker zur Veranschaulichung drucken. Wir freuen uns auf spannende Diskussionsrunden!


      Der Veranstaltungsort ist die >>DEZENTRALE – Gemeinschaftslabor für Zukunftsfragen<< in Dortmund. Die genaue Anschrift lautet:
      DEZENTRALE – Gemeinschaftslabor für Zukunftsfragen
      Richardstraße 18
      44137 Dortmund


      Veranstaltungs ist kostenlos.


      Weitere Informationen, sowie die Möglichkeit zur Anmeldung, findet ihr über die e:Lab-Projektseite: www.elab-buergerlabor.de


      Kurzinfo zum Projekt:

      Das Projekt >>e:Lab – Bürgerlabor für Energieinnovationen<< setzt sich mit der dezentralen Energieversorgung, urbaner Mobilität und schlauen Energieeinsparungen in Dortmund auseinander und denkt diese noch weiter. Innerhalb dieses Projekts wird unter anderem ein Tiny House realisiert, welches als Experimentalplattform für Energieinnovationen dienen soll.



      Viele Grüße

      Patrick